Brote und Brötchen Food

Bagels mit Avocado und Lachs

29. September 2016

Bagels mit Avocado und Lachs

Ich war noch niemals in New York. Ich habe außerdem noch nie überhaupt einen Fuß auf amerikanischen Boden gesetzt. Wie schön das wäre: morgens Bagels mit Avocado und Lachs, einen großen Stapel Pancakes oder Waffeln mit Ahornsirup oder einen riesigen Teller Eier und Speck. Dazu jede Menge Kaffee und die Vorfreude auf ein Stückchen Peanutbutter-Apple-Caramel-Streusel-Double-Chocolate-Cheesecake am Nachmittag und den Burger am Abend. Auf die Ernährung achten wir wieder, wenn wir zuhause sind. Wie schön das wäre: jetzt in den Flieger steigen, nach ein paar Stunden landen und völlig in diese Stadt eintauchen, die man gefühlt schon kennt, wegen der vielen vielen Filme, für die sie die Kulisse bot. Ja, das wäre schön! Deshalb mache ich das heute.

Bagels mit Avocado und Lachs

New York also. So lange stand dieses Ziel auf meiner Liste und nachdem wir in diesem Jahr leider wieder zu oft schmerzlich vor Augen geführt bekommen haben, wie kurz das Leben sein kann, erfüllen wir uns diesen Wunsch nun einfach. Heute Abend (bzw. Ortszeit Mittag) reise ich also mit dem Liebsten ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten ein, werde in ein gelbes Taxi steigen und höchstwahrscheinlich mit offenem Mund in die Stadt, die niemals schläft, fahren. Ganz ehrlich? Wir haben kaum Pläne. Wir werden uns treiben lassen, höchstwahrscheinlich eine ganze Menge essen und etliche Kilometer zurücklegen. These streets will make you feel brand new. Big lights will inspire you. Ich bin gespannt, ob Alicia Keys Recht behält.

Selbstgebackene Bagels

Falls ihr wirkliche Geheimtipps habt, die ihr gerne mit mir teilen möchtet, freue ich mich sehr, wenn ihr sie mir in den Kommentaren verratet. Wenn ihr allerdings einfach nur endlich das Bagel-Rezept haben möchtet, findet ihr das nun hier:

Bagels

Zutaten // für zwölf Stück

  • 330 ml lauwarme Milch
  • 50 g geschmolzene, abgekühlte Butter
  • ein Päckchen Trockenhefe
  • ein Teelöffel Zucker
  • 650 g Mehl
  • drei gestrichene Teelöffel Salz
  • zwei Eier + ein Eiweiß zum Bestreichen
  • zwei Esslöffel Zucker für das Kochwasser
  • schwarzer Sesam

Die Trockenhefe, den Zucker und die lauwarme Milch in einer großen Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine (ich nutze hierfür die Artisan Küchenmaschine von KitchenAid*) verrühren und etwa fünf Minuten ruhen lassen.

Nun das Mehl, die abgekühlte, aber noch flüssige Butter, das Salz und die Eier hinzufügen und etwa fünf Minuten zu einem lockeren Hefeteig verkneten. Die Schüssel mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen – in dieser Zeit verdoppelt sich die Teigmenge.

Den Teig in zwölf Stücke teilen und diese jeweils zu einem Brötchen formen. In jedes Brötchen mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte ein Loch drücken und dieses dann mit den Fingern auf etwa drei Zentimeter vergrößern. Die Teiglinge nochmal mit dem Geschirrhandtuch abdecken und weitere zehn Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und etwa vier Liter Wasser und zwei Esslöffel Zucker in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Jeweils vier Bagels ins heiße Wasser gleiten lassen, nach etwa einer Minute umdrehen, für zwei weitere Minuten im Wasser schwimmen lassen und dann aus dem Topf nehmen und auf einem Rost abtropfen lassen. Die Bagels nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Eiweiß einpinseln und mit schwarzem Sesam bestreuen. Nun in der Mitte des Ofens etwa 23 Minuten backen. Wenn man auf die Unterseite der Bagels klopft, sollen sie sich hohl anhören.

Besonders lecker sind die Bagels mit Frischkäse, Avocadospalten, Räucherlachs und Radieschenkresse.

Das Rezept ist eine Abwandlung von diesem Grundrezept hier.

Bagels mit Avocado

Selbstgebackene Bagels

Bagels mit Avocado und Lachs

Ich freu mich jetzt wirklich schon wahnsinnig auf diese Reise. Wenn ihr möchtet, nehm ich euch auf Instagram mit – dann könnt ihr ein bisschen dabei sein…

Habt es schön!
Nadine


*Die KitchenAid Küchenmaschine habe ich im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt bekommen.


Du möchtest keinen Beitrag verpassen?
Mit dem Dreierlei Liebelei Newsletter verpasst du keinen Beitrag mehr, denn du bekommst ein Mal im Monat Post von mir, in der ich dir alle Beiträge zeige. Außerdem erfährst du in dieser Mail zuerst, wenn es Neuigkeiten rund um den Blog gibt und ich zeige immer mal wieder Einblicke hinter die Kulissen – es lohnt sich also, den Blog per E-Mail zu abonnieren.




Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen:

8 Kommentare

  • antworten Dinchen 29. September 2016 at 10:58

    Liebe Nadine,
    Mensch … ich wünsch Dir eine wunderbare Zeit in der Stadt der Städte!
    Ich war auch noch nie dort … aber auch auf meiner To-Do-Liste steht sie dick und fett.
    Jedenfalls: GENIESSE!

    Dein Bagel-Rezept hört sich Knaller-mäßig an … werde ich ausprobieren!
    Liebste Grüße, einen guten Flug und eine unvergessliche Zeit!

    Dinchen

  • antworten Vivi 29. September 2016 at 11:08

    Oh das schaut ja mal sehr gut aus 🙂
    Bagels sind sowieso super lecker !

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  • antworten Maggy 29. September 2016 at 15:04

    Liebe Nadine, ich wünsche dir mega viel Spaß in New York! Ich war selber vor beinahe einem Jahr zum ersten Mal dort (ebenfalls zum ersten Mal amerikanischer Boden überhaupt) und es war soooo schön!
    Kulinarisch fand ich Ess-a-Bagel (831 3rd Avenue) toll, da kann man sich seinen Bagel aus allen möglich Zutaten zusammenstellen lassen. Und im Guantanamera (939 Eighth Ave (Btwn 55th and 56th St)), einem kleinen kubanischen Restaurant, hat es suuuper geschmeckt. Laut eigener Aussage machen sie auch den besten Mojito der Stadt 😉 Und Live-Musik gibt’s auch ab und an!
    Bin gespannt hier dann zu lesen, wie es dir gefallen hat!
    Liebe Grüße, Maggy

  • antworten ina whatinaloves.com 29. September 2016 at 20:48

    ohhh die bagles sehen echt toll aus 😀 die kombi avocado – lachs ist auch wirklich immer super! so ein bagle morgen früh zum frühstück. das wärs!

  • antworten Wren 1. Oktober 2016 at 8:13

    Liebe Nadine,
    Ich wünsche dir eine tolle Reise, bring viele Bilder mit!
    Mmmm, Lachs Und Avocado, mein persönliches Dreamteam: Sieht toll zusammen aus und schmeckt absolut genial. Noch besser wird es wohl nur, wenn man die Avocadospalten kurz in etwas Kokosöl anbrät und mit Chilli-Meersalz garniert!

    Liebste Grüße
    Die Wren

  • antworten Schürzenfräulein 1. Oktober 2016 at 23:18

    Hallo!
    Ich wünsche dir eine schöne, wunderbare Zeit in New York. Irgendwann, wenn ich es mit meiner Flugangst vereinbaren kann, möchte ich auch dorthin. Wünsche dir eine tolle Zeit!
    Liebe Grüße Kerstin

  • antworten Petra 2. Oktober 2016 at 14:41

    Hallo,
    lustig, wir sind gerade auch in New York, nachdem das auch schon jahrelang mein Herzwunsch war. Morgen fliegen wir leider wieder nach einer Woche…. Das Wetter zeigt sich nicht gerade von seiner besten Seite, aber wir genießen jede Stunde hier! Die besten Burger gibt es in den Iris Pubs, finden wir. In Brooklyn unter der Brooklyn Bridge gibt es einen tollen conceptstore: West elm market. Und lecker Kaffee. Eine Fahrt mit dem Wassertaxi um die Freiheitsstatue ist sehr schön. Das hält auch in Brooklyn. Genießt die Zeit und saugt die Atmosphäre auf!!! 😚

  • antworten Renate Waas 3. Oktober 2016 at 23:56

    Ohhh das klingt aber lecker!
    Tolle Bilder!
    Viele Grüße von Renate (die jetzt Hunger hat)

  • Schreibe eine Antwort