Desserts Food

Cookies´n´Cream-Eiscreme mit Brownie-Stückchen
{präsentiert von Bahlsen #LifeIsSweet}

21. April 2015

Dieser Post enthält Werbung.

Für mich persönlich hat bereits der Sommer begonnen. Wir sind gesegnet mit einer Terrasse, die von mittags bis zum Sonnenuntergang sonnendurchflutet ist und ich schätze, ich habe dieses Jahr schon mehr Zeit draußen verbracht, als im ganzen Sommer 2014. Ich verlege mein Home Office nach draußen, wir essen draußen, ich buddel in jedes freie Blumentöpfchen meine Ausbeute aus dem Garten-Center ein und zum Schluss esse ich zufrieden ein Eis und seufze gelegentlich glückselig. Da es in Laufweite leider keinen brauchbaren Eisdealer gibt, schmeiße ich einfach selbst die Eismaschine an – und da mir Bahlsen ihre neuen Mini-Cookies und den XL-Brownie zum Probieren geschickt hat, wanderten genau diese Zutaten zuerst in die Eismasse und dann in den Tiefkühler. Das Ergebnis? Ein Träumchen! Jede Kalorie wert…

 

Natürlich bin ich, wie ihr wisst, ja eigentlich eher für´s Selberbacken. Aber mal im Ernst: zum Beispiel als Reise-Proviant oder für ein schnelles Kaffee-Date mit der Freundin kommen selbstverständlich auch hier mal Cookies aus dem Supermarkt auf den Tisch. Oder eben ins Eis…

Cookies’n’Cream-Eiscreme mit Brownie-Stückchen

Zutaten für vier Portionen
ein Ei
90 g Zucker

 

200 g Sahne
Mark einer Vanilleschote
eine kleine Hand voll Cookies (z.B. Mini Cookies von Bahlsen)

 

zwei kleine Stücke Brownie (z.B. XL Brownie von Bahlsen)

 

Mit Eismaschine: Das Ei, das Mark der Vanilleschote und den Zucker mit dem Handrührgerät ca. fünf Minuten cremig aufschlagen. In einer zweiten Schüssel die Sahne steif schlagen und dann unter die Eimasse heben. In die Eismaschine füllen und ca. 25 Minuten laufen lassen. Wenn die Eismasse cremig ist, die Cookies und die Brownie-Stücke dazubröseln, unterrühren und das Eis im Froster durchfrieren lassen.

 

 

Ich habe diese Eismaschine* benutzt.
Ohne Eismaschine: Das Ei, das Mark der Vanilleschote und den Zucker mit dem Handrührgerät ca. fünf Minuten cremig aufschlagen. In einer zweiten Schüssel die Sahne steif schlagen und dann unter die Eimasse heben. Alles in eine verschließbare Schüssel füllen und für etwa drei Stunden einfrieren – alle halbe Stunde muss das Eis ordentlich gerührt werden, damit es cremig wird. Wenn die Eismasse cremig ist, die Cookies und die Brownie-Stücke dazubröseln und unterrühren.

 

Die beiden Neuheiten findet ihr demnächst im Supermarkt-Regal und wenn ihr Lust habt, könnt ihr euch hier auf der Facebook-Fanseite um ein Testpaket bewerben – es lohnt sich, die Cookies waren hier in Windeseile vernascht…

Ich für meinen Teil warte jetzt nur noch ab, bis die Sonne wieder meine Terrasse erreicht und dann wisst ihr ja, wo ihr mich findet…

Habt es schön!
Nadine

Du möchtest keinen Beitrag verpassen? Hier kannst du mir folgen, wenn du magst:

Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Bahlsen. Vielen Dank!

* Dieser Link ist ein Amazon-Partner-Link. Wenn ihr darüber einkauft, 
unterstützt ihr mich bei meiner Arbeit an diesem Blog – vielen Dank dafür!

Das könnte dir auch gefallen:

22 Kommentare

  • antworten Wohngeschichten 21. April 2015 at 8:12

    Liebe Nadine….wunderschöne Fotos!
    Also ich würde bitte für mich und meine Kollegin je zwei Kugeln bestellen. Wir nehmen dann schon mal auf deiner sonnigen Terrasse Platz, ja?! 😉
    Sonnige Grüße von Julia

  • antworten Consti von dreieckchen.de 21. April 2015 at 8:41

    Nadine, ich liebe deine Bilder und du bist Schuld: Jetzt hab ich voll Lust auf Cookie-Eis 🙂 Bringst du mir was vorbei? Die Eismaschine ist ja sogar erschwinglich – das muss ich mal ausprobieren, bei den Temperaturen haben wir wirklich schon Eis-Wetter! Juchuuu! Die abgeblätterte Shabby Kommode ist ja schön, hast du mit der nochwas geplant?

    Liebe Grüße von Consti :*

    • antworten Nadine 21. April 2015 at 9:52

      Die Kommode bleibt genauso wie sie ist und schmückt im Normalfall unseren Flur 🙂 Habe ich auf dem Flohmarkt gefunden…

  • antworten Sophie Kunterbunt 21. April 2015 at 8:43

    Liebe Nadine,
    das sieht ja wirklich traumhaft lecker aus! Fantastisch, darf ich ein Schüsselchen haben`?

    Sophie Kunterbunt

    • antworten Nadine 21. April 2015 at 9:52

      Aber sicher, ist genug für alle da 🙂

  • antworten Melanie 21. April 2015 at 9:50

    Jetzt will ich auch Eis. Man sieht das lecker aus!!!!!!!!!!! Genau der richtige Grad an gecshmolzen und still Eis 😉

  • antworten Annett W. 21. April 2015 at 11:37

    ich glaube, ich möchte jetzt ein Bällchen von dem Eis…. sieht wirklich lecker aus!!!

  • antworten scrapkat 21. April 2015 at 12:26

    Hmmm sieht das lecker aus! <3
    Vielen dank für die leckere Idee! 🙂
    Gruß scrapkat

  • antworten Sarah ❤ 21. April 2015 at 15:34

    OMG wie lecker das aussieht!! Himmel!!

    • antworten Nadine 21. April 2015 at 17:00

      Das war es auch! Ich mein, Sahne, Zucker, Cookies und Brownies – wie sollte das auch nicht grandios sein? 😀

  • antworten Mia 21. April 2015 at 15:44

    Wenn ich das nächste Mal gemeinsam mit meinem Liebsten vor der Ben & Jerry's-Theke stehe und wieder eine heiße Diskussion entbrennt, ob wir lieber Cookies`n`Cream oder Karamel Sutra essen wollen, weiß ich demnächst, dass ich ruhig klein beigeben kann.
    Selbstgemachtes Eis schemckt eh am besten und mit deinem Rezept bin ich ja jetzt perfekt gewappnet 😉
    Liebe Grüße, Mia

  • antworten SelbstgemachteDinge 21. April 2015 at 17:48

    Liebe Nadine,
    wie schön, dass die die traumhaften Tage so genießen kannst. Ich werde mir jetzt auch ein Eis schmecken lassen 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

  • antworten Razi 21. April 2015 at 18:25

    Cool, das ist was für mein Cookiemonster daheim 🙂

    Liebe Grüße
    Razi

  • antworten Jacky 21. April 2015 at 18:34

    Das sieht super lecker aus! muss ich unbedingt ausprobieren

  • antworten Caro von Zuckergewitter 21. April 2015 at 19:27

    Mhhhh, das klingt super lecker und für meinen Freund wäre das genau das Richtige. Davon hat er sogar heute gerade gesprochen, dann weiß ich ja, wo ich das Rezept finde 🙂

    Liebe Grüße, Caro

  • antworten Lady-Pa 21. April 2015 at 19:42

    oh yummy

    Lady-Pa

  • antworten arwen 21. April 2015 at 20:17

    Das Eisrezept werde ich ganz sicher ausprobieren.
    LG
    Marianne

  • antworten let und lini 22. April 2015 at 9:45

    Endlich ist die Jahreszeit für Eis gekommen. Ich liebe Eis und hin und wieder gönne ich mir ein Kügelchen, oder auch manchmal zwei ;D
    Mit den lecker Bahlsen- cookies sieht es gleich noch viel mehr zum anbeißen aus.
    Wie immer ein wundervoller, bezaubernder Post mit soooo schönen Bildern. 🙂
    <3lichst, Martina

  • antworten Kathi 23. April 2015 at 7:37

    Hmm… das ist ja ein echtes Träumchen! Cookies, Brownies und Eis, alles gleichzeitig. So schmeckt der Himmel 😉

  • antworten Deike 25. April 2015 at 16:47

    Das sieht nicht nur super lecker aus, Deine Fotos sind auch mal wieder super schön.

  • antworten Blickwinkel 30. April 2015 at 5:02

    OMG ! Das wäre definitiv eine Sünde wert ! 🙂
    Mmmmmhhhh.

  • Schreibe eine Antwort