Brote und Brötchen

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin {Iss-draußen-Tag}

31. August 2017

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin

Werbung // Habt ihr es gewusst? Heute ist der offizielle „Iss-draußen-Tag“ – wenn ich ganz ehrlich bin, ist bei mir bei gutem Wetter eigentlich jeden Tag Iss-draußen-Tag, aber heute hab ich zur Feier des Tages den Tisch auf unserer Terrasse besonders hübsch gedeckt, ein paar Kerzen angezündet, die Lichterkette angemacht, die schönsten Cherrytomaten und Rosmarin im Garten gepflückt, eine fluffige Focaccia zusammengeknetet und damit belegt. Denn machen wir uns nichts vor, es ist Ende August, wir setzen jetzt zum großen Endless Summer Finale an.

Cherrytomaten

Noch ein Mal kräftig Sommergefühl tanken und einen kleinen Kurzurlaub in den Alltag integrieren. Fotografiert habe ich unser kleines Abendessen für Blumen – 1000 gute Gründe. Vielleicht erinnert ihr euch, mit der Initiative habe ich schon ein Mal zusammengearbeitet. Falls ihr sie noch nicht kennt, darum geht`s: Es gibt 1000 gute Gründe, einem lieben Menschen oder sich selbst mit Blumen und Pflanzen eine Freude zu bereiten, denn Blumen und Pflanzen gehören einfach zum Leben dazu. Die Initiative setzt sich dafür ein, das Image der Produkte aufzufrischen und Menschen wieder stärker für Blumen und Pflanzen zu begeistern.

Zutaten Focaccia

Hefeteig

Focaccia

Und da bin ich doch allzu gerne dabei. Vielleicht fragt ihr euch jetzt, was die Focaccia mit Blumen zu tun hat? Mit Blumen überhaupt gar nichts, aber mit den Pflanzen, an denen ich die Cherrytomaten bzw. den Rosmarin für die Focaccia und mein Infused Water geerntet habe. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: ich liebe liebe liebe das viele Grün um mich herum und die Möglichkeit, mir jetzt gerade jederzeit mein Mittagessen oder zumindest Teile davon pflücken zu können. Ich werde nicht müde, euch dazu zu überreden, es mit dem gärtnern wenigstens mal zu probieren, falls ihr die Möglichkeit dazu habt.

Infused Water mit Ingwer und Rosmarin

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin

Zutaten // eine große Focaccia

  • 500 g Weizenmehl
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 30 g frische Hefe
  • ein Teelöffel Honig
  • vier Esslöffel Olivenöl + zwei Esslöffel zum Beträufeln
  • ein Teelöffel Salz + ein paar Prisen
  • drei bis vier Zweige frischer Rosmarin

Die Hefe zerbröckeln und in einer großen Rührschüssel mit dem Wasser und dem Honig verrühren. Das Wasser darf wirklich nur lauwarm sein, 37 Grad sind optimal, ab 40 Grad arbeitet die Hefe nicht mehr. Wenn sich die Hefe aufgelöst hat, 100 g Mehl einrühren und diesen Vorteig abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Nadeln von einem Zweig Rosmarin fein hacken.

Jetzt das restliche Mehl, vier Esslöffel Olivenöl, ein Teelöffel Salz und den gehackten Rosmarin zum Vorteig geben und alles etwa fünf Minuten mit den Händen oder den Knethaken des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Noch mal abgedeckt ca. 45 bis 60 Minuten an einem zugluftgeschützten, warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat.

Den Backofen auf 200° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den aufgegangenen Hefeteig noch mal kurz durchkneten, mit den Händen zu einem Focaccia Fladen formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für fünf Minuten abdecken. In der Zwischenzeit die Cherrytomaten halbieren, die Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen, beides gleichmäßig auf dem Teig verteilen und etwas andrücken. Die Focaccia mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen und dann für etwa 25 Minuten auf der mittleren Schiene goldgelb backen.

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin

Infused Water

Focaccia mit Tomaten und Rosmarin

Falls ihr keine Markt- oder Hofladeneinkäufer seid, schaut unbedingt jetzt aktuell trotzdem mal ausnahmsweise dort vorbei und deckt euch am Gemüsestand mit bunten regionalen Tomaten in allen Größen und Formen ein – es gibt nichts besseres als eine frische Tomate, die richtig ausgiebig von der Sonne geküsst wurde. Es lohnt sich – versprochen!

Habt es schön!
Nadine

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Blumen – 1000 gute Gründe entstanden. Lieben Dank für die leckere Zusammenarbeit, es war mir eine Freude!

Das könnte dir auch gefallen:

2 Kommentare

  • antworten Maggy 31. August 2017 at 13:03

    Hm, das sieht ja mal sooo lecker aus! Und ich kann dir nur zustimmen: Ich genieße es derzeit auch sehr, mir Zutaten für’s Essen im Garten zu holen. Da schmeckt das Essen auch gleich nochmal ein bisschen besser =)
    Liebe Grüße, Maggy

  • antworten Mandy 4. September 2017 at 7:44

    Na das ist ja auch etwas für mich. Sieht super lecker aus! Ich backe auch recht viel, Focaccia hat es aber noch nie in meinen Ofen geschafft. Merke ich mir unbedingt und backe ich ganz bald mal nach.
    Ich habe Dich hier ganz züfällig entdeckt und mich gerade ein wenig umgeschaut, es gefaällt mir wunderbar. Damit ich nichts mehr verpasse, werde ich gleich mal Dein neuer Follower bzw. erweite ich meinen Blogroll 😉
    Ach schön! Ich freue mich!
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

  • Schreibe eine Antwort