Gartenliebelei Grüner Daumen Lifestyle

#Gartenliebelei April 2016

12. April 2016

Blaue Muscari

So sehr ich es mir wünschen würde, aber aus mir wird kein Winter-Liebhaber mehr. Der Dezember ist ja noch ok, aber ab dem ersten Januar wünsche ich mir dann einfach nur noch den Frühling zurück… Im Frühling wird aus mir endlich wieder ein richtiger Mensch – ich hätte nichts dagegen, wenn auch für Menschen der Winterschlaf eingeführt werden würde. Umso schöner, dass der Lenz nun endlich da ist! Etliche arbeitsreiche, aber sehr entspannende Sonnenstunden im Garten liegen schon hinter mir, ein paar dutzend Radler wurden in der Sonne geköpft, Kaffeedates nach draußen verlegt, der Spaten wurde kräftig gefordert, das erste Lagerfeuer angezündet und die Outdoor Dinner Saison haben wir auch schon eingeläutet. Ihr seht, wir waren echt fleißig und ganz langsam wird der Garten immer mehr so, wie wir ihn haben wollen.

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht

Kleine Kirschlorbeerhecke
Kirschlorbeerhecke

Ich könnte es verstehen, wenn ihr einen perfekt symmetrisch angeordneten, cleanen Garten erwarten würdet. Kein Wunder, in unserer Wohnung kann es mir ja nicht geradlinig und weiß genug sein. Im Garten allerdings mag ich es wild und voll. Ein richtiger Bauerngarten mit vielen, vielen Blumen, Obst, Gemüse und fleißigen Bienchen schwebt mir eines Tages vor und bisher sind wir auf einem guten Weg. Die erste Amtshandlung in diesem Jahr war das Einpflanzen einer immergrünen Kirschlorbeer-Hecke vor den hässlichen Zaun zu unseren Nachbarn. Der ist günstig und wächst vor allem schnell – aktuell muss er noch ein paar Butterbrote essen, bevor er eine richtige Hecke wird, aber er trieb bereits ein paar Tage nach der Pflanzung fleißig aus. Ansonsten habe ich jede Menge selbst aussäende oder selbst vermehrende Pflanzen und winterharte Stauden und Sträucher eingepflanzt. Fingerhut, Akelei, drei verschiedene Malven, Schmuckkörbchen, eine Lilie, drei verschiedene Hortensien, rankende Clematis und verschiedene Frühlingszwiebelblüher wie Tulpen, Hyazinthen, Traubenhyazinthen, Waldhyazinthen, Narzissen und Co. Das Pfirsichbäumchen, das ich letztes Jahr gepflanzt habe, ist noch mal umgezogen und hat sich gut erholt – ebenso der Sommerflieder.

Rosa Akelei
Rosa Akelei

Austreibende Clematis
Austreibende Clematis

Rosa Akelei
Rosa Akelei

Rosa Vergissmeinnicht
Rosa Vergissmeinnicht

Erdbeerpflanze
Erdbeerpflanze

Kräuter im Topf
Blühender Bärlauch Schnittlauch und Liebstöckel

Blühender Bärlauch
Blühender Bärlauch

Vogelhäuschen

Die Erdbeerpflanzen stehen bereits in den Startlöchern und der Kirschbaum blüht wie verrückt. Das Vogelhäuschen, das mein Mann als Kind im Technik-Unterricht gebaut hat, hat einen Platz am Baum gefunden und außerdem habe ich auch ein Kräuterbeet angelegt (das seht ihr im nächsten Gartenliebelei-Post) und ein paar in Töpfen auf die Terrasse gestellt. Die Pfingstrose hat schon die ersten, dicken Knospen produziert und der Holunder lässt sich ebenfalls nicht bitten und ist in die Blütenproduktion eingestiegen. Am Feigenbaum hängen winzig kleine Früchte und die Himbeerhecke gibt Vollgas. Drinnen warten bereits die Tomatenpflanzen auf ihren Auszug Mitte Mai und die verschiedenen Zucchinisorten und Kürbisse sind noch so winzig, dass man gar nicht so Recht glauben mag, dass da mal etwas essbares daraus entstehen soll.

Weiße Kirschblüte
Weiße Kirschblüte

Himbeerhecke
Himbeerhecke

Aufblühende Tulpe
Tulpen und blaue Muscari/Traubenhyazinthen

Weiße Kirschblüte
Weiße Kirschblüte

Efeu

Pfirsichblüte
Pfirsichblüte

Weiße Muscari
Weiße Muscari/Traubenhyazinthen

Weiße Kirschblüte
Weiße Kirschblüte

Gedenkemein
Gedenkemein

Weiße Kirschblüte
Weiße Kirschblüte

Habt ihr denn Lust, mir auch ein paar Impressionen aus eurem Garten zu zeigen? Ich habe (schon im letzten Jahr) auf Instagram angefangen, meine Gartenfotos unter dem Hashtag #gartenliebelei zu sammeln und würde mich freuen, wenn ihr alle eure (wenn vorhanden) Gartenfotos darunter sammelt. Die gesammelten Fotos aus meinem Garten findet ihr nun unter #gartenliebeleivonnadine – da könnt ihr auch das neue Beet mit den Hortensien und Frühlingsblühern und den Blick von unserer Terrasse auf den Kirschbaum anschauen, wenn ihr mögt.

Vergissmeinnicht
Vergissmeinnicht

Weiße Kirschblüte
Weiße Kirschblüte

Austreibende Hortensie
Austreibende Hortensie

Weiße Muscari
Weiße Muscari/Traubenhyazinthen

Weiße Narzisse
Duftnarzisse

Knospe Holunderblüte
Knospe der Holunderblüte

Tomatenpflanzen
Tomatenpflanzen

Schön, dass du wieder da bist, lieber Frühling! Du siehst, bei mir bist du in den allerbesten Händen!

Habt es schön!
Nadine

Das könnte dir auch gefallen:

15 Kommentare

  • antworten Alena Schubert 12. April 2016 at 18:25

    Sieht das toll aus! Ein Traum, ich liebe den Frühling. Ich würde mich weiterhin über solche schönen Beiträge freuen, da geht das Herz auf und ich als Frühlingsfan schaue mir sowas so gerne an 🙂
    Liebe Grüße
    Alena

    • antworten Dreierlei Liebelei 12. April 2016 at 19:08

      Das freut mich 🙂 Geplant ist ein Beitrag im Monat – im Garten geht alles so schnell, da ändert sich in einem Monat unfassbar viel! Mal sehen, ob ich es hinbekomme…

  • antworten Nadine 12. April 2016 at 19:42

    Liebe Nadine,
    wunderschöne Bilder!! Kann mich gar nicht daran satt sehen. Ich liebe den Frühling und alles, was mit ihm erwacht. Und ich finde es toll, dass ihr so einen richtigen Bauerngarten anlegt. Darin würde ich mich auch pudelwohl fühlen ? Ich freue mich auf weitere Gartenbilder!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  • antworten Selina 12. April 2016 at 19:45

    So wunderschön! Irgendwann möchte ich auch mal so einen schönen, großen und wild blühenden Garten haben. Bis dahin muss ich mich allerdings mit einer „Balkonliebelei“ begnügen 🙂
    Viele liebe Grüße,
    Selina

    • antworten Dreierlei Liebelei 12. April 2016 at 20:00

      Auf einem Balkon sieht man wenigstens gleich ein Ergebnis 😀 Ich kann nur Details fotografieren, weil der Garten weitwinklig echt noch kahl wirkt – da werden wir noch ein paar Jährchen zu tun haben…

  • antworten Katrin 12. April 2016 at 20:14

    Herrje… Ich hatte als erstes das Bild eines Blutgemetzels im Kopf als ich gelesen habe, dass Du ein paar Radler im Garten geköpft hast. *lach*
    Wir haben letztes Wochenende in unserem Garten gewütet, sodass nun ein 10-Kubik-Container gefüllt ist. Ich freue mich schon, wenn ich bald alles Stück für Stück neu bepflanzen darf. Deine Freude über den eigenen Garten kann ich daher voll und ganz nachvollziehen. 🙂
    Liebe Grüße, Katrin

  • antworten Ye Olde Kitchen 12. April 2016 at 22:30

    Liebe Nadine,
    einen tollen Garten habt ihr und ich freue mich darauf, mehr von ihm zu sehen. Bei uns auf dem Balkon habe ich auch schon das ganze letzte Wochenende gewerkelt. Aber so richtig geht es dann Mitte Mai los, wenn alle Pflänzchen aus der Wohnung ins Freie dürfen.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva

  • antworten Knipslust 13. April 2016 at 6:46

    Das sind aber wunderbare Eindrück von deinen Garten. Ich habe auch einen Garten aber ich komme leider nur noch selten zum fotografieren. Was hast du für ein Objektiv benutzt? LIebe Grüße Dana

  • antworten eLLy coloured Wonderland 13. April 2016 at 10:54

    Liebe Nadine,
    Es ist irgendwie ziemlich cool, wenn man endlich seinen eigenen Garten hat, oder?
    Ich bin eigentlich nie so der in-der-Erde-wühl-Typ gewesen, aber seit auch ich meinen eigenen Garten habe,
    Ist das anders geworden! Gut, Regenwurm bin ich immer noch keiner, aber ich mache mich glaub ich ganz gut… 😉
    Wir haben dieses Jahr auch einige Zwiebelpflanzen eingesetzt, und ich freue mich schon riesig,
    wenn sie nächstes Jahr alle aus der Erde schießen und hoffentlich genau so schön werden, wie bei dir!
    Liebe Grüße,
    eLLy

    • antworten Dreierlei Liebelei 13. April 2016 at 11:19

      Ich glaube, meine Mama kann es auch noch nicht so richtig fassen, dass ich mich jetzt um den kompletten Garten kümmere, alles umgrabe und so viel Freude am buddeln habe… Früher hab ich bei jedem Regenwurm, der im Garten meinen Weg kreuzte, erst Mal laut gekrischen 😀 Heute freu ich mich! Die sorgen schließlich für gute Erde!

  • antworten Theresa 13. April 2016 at 11:00

    Liebe Nadine,
    was für ein schöner Frühlingsauftakt! Da bekomme ich direkt Lust auch in der Erde zu buddeln – könnte nur etwas schwierig werden, so ganz ohne Garten oder Balkon! 😉
    Ich bin mir sicher, euer Garten wird eine wunderschöne, blühende Oase!
    Liebe Grüße
    Theresa

  • antworten Kati 14. April 2016 at 11:37

    Du hast einen ganz wunderschönen Garten! Mein Garten hält sich gerade so über Wasser. Ich fürchte mein Daumen ist dunkelgrün… 😉 Du musst uns einfach über den Winter in Kununurra besuchen kommen und dann gehst du zurück in einen schön sonnigen Frühling. Was hälst du davon? 🙂
    xxx Kati

  • antworten Maggy 14. April 2016 at 11:48

    Liebe Nadine,
    sieht echt schön aus in deinem Garten! Wir waren in unserem auch schon fleißig. Das Pflanzen einer Hecke steht uns noch bevor, aber erstmal mussten Bäume gefällt werden 😉
    Instagram nutze ich nicht, aber auf meinem Blog werden sicher auch bald mal ein paar aktuell Gartenfotos landen! Bin auch gespannt zu sehen, wie sich bei dir alles weiter entfaltet!
    Liebe Grüße, Maggy

  • antworten Sabine 18. April 2016 at 23:01

    Liebe Nadine,
    ich genieße es gerade wieder richtig, im Garten zu arbeiten.
    Bei deinen Pflanzen beneide ich dich besonders um deine schönen weißen Narzissen, die habe ich so komplett weiß noch nie gesehen. Die Kirschlorbeerhecke wird schneller wachsen, als dir lieb ist. Wir mussten unsere wieder entfernen, da die Wurzeln irgendwann unsere Abwasserrohre „verstopften“. Wir haben übrigens den hässlichen Maschendrahtzaun zum Nachbar mit einem Staketenzaun verdeckt: http://bumblebee-hill.blogspot.de/2014/06/weier-mohn-staketenzaun.html
    Liebe Grüße und viel Spaß weiterhin im Garten,
    Sabine

  • Schreibe eine Antwort