Food Kuchen, Torten und Törtchen

Rezeptnachtrag: Mini-Vanille-Cupcakes mit selfmade Marzipanblüten

11. Juli 2012

Nachdem sich nun die Anfragen unserer Gäste mehren, dachte ich, ich trage mal kurz das Rezept der Mini-Cupcakes, die es zum Sektempfang an unserer Hochzeit gab, nach.

Zutaten für 12 große oder 24 Minis:
120 g Mehl
140 g Zucker
1,5 Teelöffel Backpulver
eine Prise Salz
40 g Butter (Raumtemperatur)
120 ml Vollmilch
ein Ei
ein Teelöffel Vanillezucker
Topping:
250 g Mascarpone
200 g Sahne
Mark einer Vanilleschote
etwas Puderzucker
Blüten:
Marzipan
Lebensmittelfarbe
Zuckerperlen in weiß
Zubereitung:
Den Backofen auf 170° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Mehl, den Zucker, das Backpulver, das Salz und die Butter vermischen und dann die Hälfte der Milch hinzufügen und gut verrühren. Das Ei, den Vanillezucker und die restliche Milch in einer Schüssel
gut
vermengen, dann zu der Mehlmischung hinzufügen und alles verrühren, bis
es die selbe Konsistenz hat – für ein fluffiges Endergebnis bloß nicht
zu lange rühren. Den Teig in die mit Papierförmchen ausgekleidete Muffinform füllen und große Cupcakes ca. 25 Minuten, kleine Cupcakes ca. 13 Minuten backen und in der Muffinform komplett auskühlen lassen.
Für das Topping die Mascarpone cremig rühren und mit etwas gesiebtem
Puderzucker süßen. Die Sahne mit dem Mark der Vanilleschote steif schlagen und
vorsichtig unter die Mascarpone heben. Die Creme mit einer Sterntülle
auf die (komplett ausgekühlten) Cupcakes spritzen.
Die Blüten habe ich hiermit* produziert. Einfach die gewünschte Menge Marzipan mit Lebensmittelfarbe einfärben (blau + rot = lila) und in die gewünschte Blütenform pressen. Zum Schluss eine weiße Zuckerperle in die Mitte der Blüte pressen. Die Blüten lassen sich auch sehr gut vorbereiten und einfrieren. Wenn man zum Beispiel an seinem Hochzeitstag Cupcakes selbst machen möchte, aber keine Zeit hat, die Marzipanblüten frisch am Morgen herzustellen…
Da ich keine 144 Blüten hergestellt hatte, haben wir die übrigen Cupcakes spontan mit lila Veilchen-Zucker bestreut – kennt ihr den? Der riecht so unglaublich lecker und schmeckt wirklich hinreißend.

Alles Liebe,
Nadine

P.S.: Das Herz mit dem Schriftug LOVE ist von hier*.

*Werbung

Das könnte dir auch gefallen:

8 Kommentare

  • antworten Claudia Claussen 11. Juli 2012 at 7:46

    Guten Morgen Nadine,

    die sehen wirklich allerliebst aus und gerade die Mischung aus Blüten und Zucker macht den Reiz aus. Danke fürs Rezept.

    Liebste Grüße, Claudia
    Ilmondodiselezione

  • antworten Eva 11. Juli 2012 at 8:02

    Das klingt wahnsinnig lecker!!!
    Die muss ich unbedingt mal probieren!
    Liebste Grüße
    Eva

  • antworten einfallsReich 11. Juli 2012 at 8:42

    oooooooh sehen die lecker und zuckersüß aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

  • antworten Anonym 11. Juli 2012 at 9:04

    Die sehen soooo köstlich und süß aus, lieben Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße Marina

  • antworten rosaundlimone 11. Juli 2012 at 10:45

    Ohhh sehen die schön aus, richtig klasse. Ich bin bald auch Trauzeugin und wollte mich an Braut und Bräutigam- Cupcakes wagen, mal schauen, ob ich das hin bekomme…
    Wunderschönen Tag und liebe Grüsse
    limone

  • antworten Sarah Seeger 11. Juli 2012 at 12:22

    Total schön 🙂
    Und ich finde es immer noch krass, dass du selber was für deine Hochzeit gebacken hast.
    Meinen Respekt.
    LG Sarah

  • antworten Mademoiselle A. 11. Juli 2012 at 16:26

    WOw, die sind ja herzallerliebst! Da hätte ich jetzt zu gerne einen oder zwei von 🙂

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

  • antworten Eve 17. März 2013 at 16:53

    gestern nachgebacken und es war der Hit! Danke für dieses tolle Rezept, ich kann mich gar nicht satt essen!!

  • Schreibe eine Antwort