Food Kuchen, Torten und Törtchen

Absolutes Soulfood: lauwarme Mini-Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern

10. Oktober 2011

Jeder von uns kennt diese Momente, in denen man einfach richtig gutes Soulfood braucht. Umso besser, wenn es dann noch etwas selbstgebackenes mit Schokolade ist… Richtig genial wird es allerdings, wenn man innerhalb von 15 Minuten fertig ist.

Fündig wurde ich bei Aurélie und hier ist das Rezept für vier kleine Förmchen – meine haben ca. sechs Zentimeter Durchmesser.

Zutaten:
50 g sehr gute Zartbitterschokolade
50 g Butter + etwas für die Förmchen
zwei Esslöffel Kakao
Ein Ei und ein Eigelb
60 g Zucker
50 g Mehl
Zubereitung:
1. Den Ofen auf 160° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. 
2. Die Butter und die Schokolade über dem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, dann verrühren und etwas abkühlen lassen.
3. Die Förmchen zuerst mit etwas Butter einfetten und danach mit dem Kakao bestäuben.
4. Das Ei und das Eigelb mit dem Zucker verrühren. Am besten nehmt ihr hierfür einfach einen Schneebesen, den Handrührer auszupacken dauert viiiiel zu lange…
5. Das Mehl kurz einrühren – gerade so lange, dass keine Klumpen mehr da sind und alles homogen ist und zum Schluss noch die Butterschokolade einrühren.
6. Dann den Teig in die Förmchen füllen und für zehn Minuten backen.
7. Den Kuchen mit einem spitzen Messer vom Rand lösen und auf einen Teller stürzen, evtl. etwas Puderzucker darüber sieben und ca. vier Minuten warten (ich habe gewartet, bis alle Fotos im Kasten waren). Dann: Guten Appetit!

Liebe Grüße,
Nadine

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

  • antworten Sofies Haus 10. Oktober 2011 at 18:43

    wunderschönes Bilder und sooo lecker sieht das aus! GLG Anja

  • antworten dreierlei liebelei 11. Oktober 2011 at 6:05

    Vielen Dank, liebe Anja 🙂 und das beste an dem Rezept ist einfach, dass es sooo schnell fertig ist…

    Gruß, Nadine

  • antworten Maria 4. Februar 2013 at 13:24

    ich backe dein rezept gerade, mal schauen was das wird 🙂 bewertet wird das rezept von meinem freund der heißhungrig von seinem sporttraining kommt ;D ich schreib nachher mal, wie es augegangen ist ^^

  • antworten Maria 6. Februar 2013 at 16:44

    der kuchen war obergenial ;D ich habe mir vorgenommen, noch ganz viel von deinem blog zu backen, weil ich bei fast jedem rezept sage: das schmeckt bestimmt oberlecker ^^

  • antworten xCupcake 30. Juni 2013 at 10:35

    wie viele küchlein ergeben das denn?
    hört sich sehr lecker an 🙂

    dandelionhappiness.blogspot.com

  • antworten Nadine Scherfke 28. August 2014 at 19:15

    Hab das Rezept ausprobiert…
    Fazit: Alle waren begeistert und wollen mehr! ; )
    Tolles Rezept, da man meist alles im Haus hat.

    Lieben Dank, Nadine

  • Schreibe eine Antwort