Lifestyle Reisen

Strasbourg Tipps

5. Januar 2013

Ich wollte euch ja noch ein paar Fotos unseres Ausflugs nach Strasbourg zeigen. Ich war dann doch sehr froh, dass einer unserer Freunde seine Spiegelreflexkamera mitgenommen hat. Ich muss nämlich gestehen, dass ich unsere meist zuhause lasse, weil sie mir einfach zu schwer ist und ich das Leben nicht immer nur durch die Linse sehen möchte. So musste dann ab und zu eben die geliehene Kamera herhalten (Danke, lieber Pierre!). Hauptsächlich habe ich die wunderhübschen Laternen und Gebäude fotografiert – ach, ich mag die Ausstrahlung dieser Stadt einfach…

Gerade angekommen haben wir uns erst Mal bei Maison-Naegel in der Rue des Orfèvres mit einem Stück Quiche Lorraine und einem Schoko-Eclair gestärkt – die Adresse kannten wir schon aus dem letzten Jahr und meiner Meinung nach, findet man hier die besten Eclairs au chocolat.

Um ehrlich zu sein, waren wir die meiste Zeit nur am essen. Denn direkt nach dem Eclair ging es in die Rue de l’Outre zur Patisserie Christian – und zwar, um Nachschub zu besorgen. Noch ein Eclair au chocolat und eine kleine Zucchini-Tomaten-Tarte wurden eingepackt.

Wir hatten wirklich unglaublich Glück mit dem Wetter – die Sonne blinzelte durch ein paar Zuckerwattewölkchen am sonst strahlend blauen Himmel und dastraumhafte Licht zauberte eine tolle Atmosphäre. Nach einem Café au lait und einem ausgedehnten Spaziergang am Wasser entlang, machten wir uns auf den Weg zum Parkhaus. Allerdings konnten wir natürlich nicht fahren, ohne uns ein paar wunderbare Macarons aus der Patisserie Barthelemy am Place Broglie zu gönnen. Ich probierte die Sorten Pistazie, Himbeere, Rose, Passionsfrucht und Johannisbeer-Veilchen und eine war leckere als die andere – das waren auf jeden Fall die besten Macarons, die ich bisher gegessen habe.

Auf dem Rückweg legten wir noch einen (mehrstündigen) Stopp in einem großen Cora-Supermarkt ein und deckten uns mit französischem Käse, feinen Tartelettes, Croissants, Baguette, Dijon-Senf, Wein und jeder Menge anderen, tollen Dinge ein – ich genieße einkaufen im Ausland immer ganz besonders… Da wandert zwar dann gerne auch mal das eine oder andere Teil in den Korb, dass es auch zuhause gibt, aber Confiture de Rhubarbe klingt ja wohl auch tausend Mal schöner als Rhabarber-Konfitüre, oder?

Die Macarons wollte ich euch in bunt nicht vorenthalten – hach, ich bin immer noch völlig hin und weg. Diese Farben… Ich freue mich heute schon auf unseren nächsten Ausflug nach Frankreich!

Habt es schön!
Nadine

Das könnte dir auch gefallen:

18 Kommentare

  • antworten smilahome 5. Januar 2013 at 17:22

    Oh wie bin ich grad neidisch. Ne, neidisch ist das verkehrte Wort! Ich freu mich, daß ich Bilder von meiner zweiten Lieblingsstadt sehe. Meine allerliebste Stadt ist Colmar. Ich liebe diesen Landstrich!!!!
    Danke für´s Zeigen & LG Bine

  • antworten Theresa Neubauer 5. Januar 2013 at 17:25

    Wunderbare Farben der Macarons, aber ich mag auch die Schwarz-Weiß-Bilder sehr! Jetzt möchte ich auf jeden Fall hin und dir Nachschub liefern 😉 VG, Thea // sisterMAG

  • antworten tatjana 5. Januar 2013 at 18:36

    ….ooohhh wie toll, ich liebe Strasbourg, wenn es nur nicht soweit weg wäre von uns, ich war letztes Jahr im Sommer und die Macarons, boah schaun die lecker aus.
    Ich war auch ewig dort in einem Supermarkt drinnen, und bin mit vollgefülltem Wagen wieder raus, sofort möchte ich jetzt wieder ins Elsass, sofort.
    Tolle Fotos in schwarzweiß.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • antworten Verlockendes... 5. Januar 2013 at 19:46

    Liebes, deine Fotos sind wie immer ein TRAUM!!! <3

    R.

  • antworten Die Verrückte 5. Januar 2013 at 19:50

    Wir waren auch Ende letzen Jahres zum ersten Mal in Strasbourg und ich war absolut begeistert. Hin und weg! Diese Stadt hat es mir auch einfach angetan.
    Liebe Grüße,
    Maria.

  • antworten MrsCake 5. Januar 2013 at 21:23

    Du machst wirklich immer richtig, richtig tolle Fotos!

  • antworten Mary 5. Januar 2013 at 21:40

    Liebe Nadine,

    wie wunderschön. Da bekommt man ja direkt Lust auf einen Ausflug. Vielen Dank für diese wunderbaren Bilder.

    Alles Liebe,
    Marisa

  • antworten Wiener Wohnsinn 5. Januar 2013 at 22:55

    Hi liebe Nadine!

    Die Stadt sieht wunderschön aus .. Strassburg wäre auch auf meiner To Do Liste ein Punkt den ich irgendwann anhaken möchte !
    Und deine Bilder sind wie immer wunderschön.. ob mit deiner oder Pierres Kamera gemacht 🙂

    Liebe Grüße
    Melanie

  • antworten Dani.Vancouver 6. Januar 2013 at 0:08

    Oh wie huebsch! Tolle Fotos, da werden Erinnerungen wach. Ich war schon so lange nicht mehr in Strasbourg.

    Vermisse Deutschland und den Rest Europas schon sehr. Danke fuer die Fotos!

    Viele Gruesse aus Kanada,

    Dani

  • antworten Teacup-In-The-Garden 6. Januar 2013 at 7:38

    Danke für den tollen Ausflug!
    Liebe Grüße,
    Markus

  • antworten Lala :) 6. Januar 2013 at 7:48

    Die Macarons sehen soooo gut aus!

  • antworten DieDana 6. Januar 2013 at 7:49

    Danke für die tollen Bilder! Ich mag solche Post,
    weil jeder doch die Stadt aus einer anderen Sicht
    sieht und sie auch aus verschiedenen Blickwinkeln
    fotografieren werden…

    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

  • antworten deckschonmaldentisch 6. Januar 2013 at 8:57

    Straßburg ist wirklich großartig! Ich war auch schon ein paar Mal dort und immer wieder begeistert. 🙂 Deine Fotos lassen gleich wieder einige Erinnerungen wach werden.

    Liebe Grüße
    Kathi

  • antworten FeeMail 6. Januar 2013 at 11:57

    Oh ja, Strasbourg liebe ich auch. Als ich noch in Maonz gewohnt habe, war ich häufiger mal da. Wir haben immer sofort eine spezielle Bäckerei aufgesucht, wo es herzhafte Gugelhupfe gab. Mjam :)!

  • antworten dippeldi+scribble 6. Januar 2013 at 13:38

    das hört sich ja nach einem gelungenen kulinarischen Ausflug an.

  • antworten Carolin 7. Januar 2013 at 22:19

    Ich war leider noch nie in Strasbourg aber so wie es deine Foto
    gemacht sind sieht es einfach wundervoll aus 🙂

    Liebste Grüße Caro
    shiningfeather

  • antworten Espresso 12. Februar 2013 at 10:46

    Wonderful city! I like very much La Petite France 🙂

  • antworten Tore 28. Januar 2017 at 16:17

    Das Elsass ist immer wieder einen Besuch Wert.
    Immer wieder lecker und tolle Restaurants.

  • Schreibe eine Antwort