Desserts Food Kuchen, Torten und Törtchen

Tiramisu-Charlotte

23. September 2013

Werbung // Ich habe ein Herz für unperfekte Charlotten. Charlotten, die drei andersartige Außenseiter-Löffelbisquits liebevoll in ihre Reihen aufgenommen haben. Charlotten, die kaffeenasse Füße bekommen haben und trotzdem stehen bleiben. Und deshalb habe ich trotz Unperfektheit heute ein Foto für dich, liebe Charlotte. Naja, besser gesagt für euch, denn Charlotte exisitiert heute schon gar nicht mehr. Wer sich jetzt frägt, was denn überhaupt eine Charlotte sein soll – hier ist die Definition laut Wikipedia: „Für diese Süßspeise wird klassisch eine mit Löffelbiskuits oder Biskuit ausgelegte Form mit einer Masse aus geschlagener Sahne und bayerischer Creme gefüllt. Anschließend wird die Charlotte gekühlt, bis sie fest ist.“

Ich habe die geschlagene Sahne und bayerische Creme einfach durch ein eifreies Tiramisu ersetzt und das Ergebnis seht ihr hier. In Zeiten von Dip-Dying und Ombre finde ich die kaffeenassen Füßchen auch gar nicht so tragisch und die drei andersartigen Löffelbiskuits (kann man hier rechts oben auf dem unteren Foto sehr schön erkennen) wurden selbstverständlich nicht ausgeschlossen. Wer wird sich denn von Äußerlichkeiten beeinflussen lassen? Wir doch nicht!

Tiramisu-Charlotte


Zutaten
zwei große Packungen Löffelbiskuits (am besten die selbe Sorte…)
eine große Tasse Kaffee (z. B.: zwei Senseo Capsules Lungo Elegante*)
zehn Teelöffel Amaretto
120 g Zucker + ein gehäufter Teelöffel für den Kaffee
500 g Mascarpone
500 g Quark (hier kann man Mager- oder Sahnequark nehmen)
Kakao
evtl. Schokoladenraspel für die Deko

Den

Kaffee kochen, abkühlen lassen und mit einem Teelöffel Zucker und dem
Amaretto verrühren. Die Mascarpone, den Quark und den Zucker cremig
rühren. Eine Springform (20 cm) mit zugeschnittenem
Backpapier auslegen und den Rand mit Löffelbiskuits (gezuckerte Seite
nach außen) auskleiden – evtl. mit etwas Creme am Boden „festkleben“.
Nun jeweils einen Löffelbiskuit mit der gezuckerten Seite in das
Kaffee-Gemisch tunken und als Boden in der Springform verteilen. Darauf
nun ein Drittel der Creme verteilen. Noch zwei Mal so verfahren, die
Creme bildet dann den Abschluss. Jetzt für mindestens vier Stunden kühl
stellen, den Springformrand entfernen und die Charlotte mit einem
Schleifenband zusammenhalten. Zum Schluss mit etwas Kakao bestäuben und
evtl. mit ein paar Schokoladenraspeln oder -röllchen bestreuen.

Zubereitet habe ich die Charlotte übrigens mit den Senseo-Capsules*, die mir die PR-Agentur von Senseo zugeschickt hat. Zuerst wollte ich absagen, weil wir keine Kapselmaschine besitzen, aber nachdem unsere Senseo-Pad-Maschine nach langem, treuem Dienst langsam ein bisschen zickig wird, sind wir gerade am überlegen, uns eine neue anzuschaffen. Also hab ich mir für einen kleinen Test die Kapsel-Maschine einer Freundin ausgeliehen. Das Ende vom Lied war, dass ich am Wochenende einen extrem erhöhten Kaffeekonsum vorzuweisen hatte, weil ich den Kaffee so lecker fand und der Zeitpunkt, an dem die Freundin ihre Maschine wiederhaben wollte, immer näher rückte…

Ich bin ehrlich, ich habe keinen Vergleich zu den Nespresso-Kapseln, aber ich mag den Kaffee der Senseo Capsules sehr sehr gerne. Schöne Crema, leckerer Kaffee und ganz egal, welche Vorlieben man hat – es gibt eine große Auswahl qualitativ hochwertiger Varianten. Das Beste: Sie sind deutschlandweit im Supermarkt erhältlich. Mein Liebling ist ja der Lungo Elegante – ganz ohne Schnickschnack, in schwarz direkt aus der Maschine… mmmmmmhh!

Für mich als Kaffee-Junkie ist vor allem wichtig, dass die Kapseln (oder bisher Pads) zu hundert Prozent aus hochwertigem Arabica-Kaffee bestehen. Schon alleine der Duft, der einem da entgegenkommt, wenn man das Sachet aufreißt, ist einfach lecker. Außerdem erfolgen Anbau und Ernte des Kaffees auf nachhaltige Weise nach den Richtlinien des UTZ Certified Programms – was will man mehr?

Ihr wollt auch mal probieren? Dann habe ich tolle Neuigkeiten: drei von euch können nämlich je ein Mal alle Sorten, die es auf dem Markt gibt, gewinnen und sich dann nach Herzenslust durchprobieren.

 

Du möchtest gerne gewinnen?

Dann hinterlasse bis zum 30. September (20.00 Uhr) einen Kommentar. Wer kein passendes Profil hat, darf auch gerne einen Kommentar unter dem passenden Bild auf Facebook hinterlassen.

Hier
findest du die Regeln zum Give-Away – bitte beachte, dass du nur an
der Verlosung teilnimmst, wenn du Dich an die Regeln hältst.

ACHTUNG! Eine Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist AUCH aus der Schweiz und Österreich möglich!

Gewonnen haben folgende Kommentare:

 

 

Ich drücke euch die Daumen!

Habt es schön!
Nadine

P.S.: Die Charlotte war übrigens mein Mitbringsel für die Abschiedsparty meiner Cousine
H. Die hat sich nämlich gerade ihr Abi in die Tasche gepackt und packt
nun ihre Koffer, um für zehn Monate in Afrika in einer Grundschule zu
arbeiten. Auch, wenn ich sie jetzt schon unglaublich vermisse, bin ich furchtbar stolz und kann das gar nicht wirklich fassen! Gerade eben war sie doch noch ein Baaaaby…

Dieser Post beinhaltet Werbung. Er entstand in Zusammenarbeit mit Senseo*

Tortenplatte: Amazon* 
Gläser (Ball Jars): American Heritage*  
Hocker: Stoebern deluxe*

*Werbung

Merken

Das könnte dir auch gefallen:

48 Kommentare

  • antworten heimundherd 23. September 2013 at 10:29

    Hallo liebe Nadine!
    Das sieht aber lecker aus! Für Tiramisu und Kaffee bin ich immer zu haben *g*. Gerne hüpf ich auch ins Lostöpfchen :)! Eine Nespresso Maschine habe ich nämlich und eine Senseo Maschine auch… Jetzt wäre ich mal gespannt, wie die Senseo Kapseln für die Nespresso Maschine schmecken :)!
    Herzliche Grüße,
    Nadine

  • antworten Experimente aus meiner Küche 23. September 2013 at 10:32

    Oh wie lecker!!! Davon hätte ich jetzt auch gerne ein Stück 🙂
    Lieben Gruß
    Yvonne

  • antworten ja sagerin 23. September 2013 at 10:56

    jetzt eine schöne tasse kaffee und dann dieses traumhafte stück torte dazu! mega, dafür würde ich jetzt so einiges geben 😉
    ich würde die kapseln gerne mal mit meiner nespresso testen 🙂
    lg
    bina

  • antworten *Steffi* 23. September 2013 at 11:02

    Ooooh mein Gott was sieht der lecker aus. Gerade vorher hatte ich so Lust auf Tiramisu. Dnake für das Rezept ♥

    Liebste Grüße
    Steffi

    P.S. Wir hatten es ja schon auf Instagram – und ich wollte hier mit nur sagen dass ich bei dem Gewinnspiel nicht mit machen möchte ;-))

  • antworten Villa Josefina by Sabine 23. September 2013 at 11:10

    Hi!
    Ich mag deine Charlotte, perfekt kann ja jeder :)) außer ich hi hi.
    Ich besitze ein kapselmaschine und bestelle meine Kaffee bisher immer brav, gerne würde ich die Kapseln testen und mal sehen. Bin nämlich eigentlich ein Clooney-Fan 🙂
    Gggglg Sabine

  • antworten Hanna 23. September 2013 at 11:12

    Ganz tolles rezept, das werde ich gleich morgen für eine Einweihungsparty ausprobieren!
    liebe Grüsse und weiter so!!!

  • antworten Regenbogenwolke 23. September 2013 at 12:00

    Aha…also doch keine Zwiebeln (*g*kleiner Scherz, das hatten wir ja schon…) Sieht superlecker aus!!!

    Liebe Grüße,

    Tanja

  • antworten lovelife 23. September 2013 at 12:02

    Ha… Da mache ich doch gerne mit… Bislang habe viele der Noname Kapseln probiert und keine konnte mit Georgies Originalen mithalten…hab alle immer verschenkt. Aaaaaber man darf ja die Hoffnung nie aufgeben denn davor war ich überzeugte Senseo Trinkerin… Drum ist die Aussicht auf leckeren Kaffee ja nicht unrealistisch!!

    LG Catrin

  • antworten lapetitecuisine 23. September 2013 at 12:19

    Seufz, wie schön ist denn diese Torte?! Und tolles Rezept dazu!

    Liebe Grüße
    Susanne

  • antworten » cerezah 23. September 2013 at 12:37

    Das sieht so himmlisch und lecker aus!!
    Ich versuche mal mein Glück, für die Kapseln, ich bekomme bald eine Kapsel Maschine und da wäre das perfekt 🙂
    lg
    Mary
    mail@cerezah.de

  • antworten Mara 23. September 2013 at 12:44

    Gott, die Charlotte sieht ja genial aus! MUSS ich nachbacken (Tiramisu ist eh der Hammer :D!)

  • antworten Eva 23. September 2013 at 12:50

    Lecker sieht das aus!!! Schickst du davon auch ein Stückchen mit? 😉
    Auf die Senseo Kapseln wäre ich sehr gespannt!

    Liebste Grüße
    Eva

  • antworten Haus Nr 28 23. September 2013 at 12:54

    Oh, was lese ich da? Alles Kapseln einmal durchprobieren? Das wäre etwas für uns, wo wir doch eine Nespresso Maschine besitzen und sehr gerne aus ihr den frischen Kaffee geniessen.
    Deine Charlotte sieht superlecker aus – das Rezept werde ich mir speichern und auf der nächsten Familienfeier auf den Tisch bringen.
    DANKE

    LG
    Karin

  • antworten Kathy 23. September 2013 at 13:01

    Das sieht so wahnsinnig lecker aus. Und ich finde sie perfekt! Welchen Charme hat denn noch eine Torte der man nicht ansieht, dass sie mit Liebe selbstgemacht ist.
    Kaffeefüße = Perfektion des Unperfekten
    Eine Senseo besitze ich leider nicht und drücke somit allen anderen Teilnehmern die Daumen =)

    LG Kathy

  • antworten charlotte 23. September 2013 at 13:11

    Und ich habe ein Herz für Charlotten verständlicherweise 😉
    Die sieht wirklich köstlich aus! Als Tiramisuvariante habe ich die Charlotte bisher noch nicht gesehen 🙂
    GLG Charlotte

  • antworten Kolibri 23. September 2013 at 13:11

    Hallo! Danke für das tolle Rezept! Das wird direkt mal umgesetzt! ; )
    Die Kapselverlosung finde ich auch klasse- da mache ich gerne mit! Viele Grüsse, Danielle.

  • antworten mrs. mandel 23. September 2013 at 13:14

    Das sieht toll aus und ist echt lieb von dir eine Charlotte für deine Cousine zu machen! Manchmal werden die einfach so erwachsen, wann ist mir auch vollkommen unklar, meine macht gerade noch ihr Abi 😉

    Liebe Grüße
    Christin

  • antworten nine 23. September 2013 at 13:21

    oh wow, klingt das alles lecker. als absoluter kaffeejunkie muss ich hier einfach mein glück versuchen (nachdem mir beim lesen so das wasser im mund zusammengelaufen ist, dass ich mir erst einmal einen großen pott kaffee eingießen und das ganze büro nach etwas süßem absuchen musste).
    und unsere kapselmaschine würde sich bestimmt auch riesig freuen, mal was neues auszuprobieren!
    herzliche grüße, christine

  • antworten Fürtherin 23. September 2013 at 14:34

    Na da mach ich doch gerne mit. Bin gespannt, wie sie im Vergleich zu Nespresso Kapseln abschneiden.

  • antworten Veronika 23. September 2013 at 14:54

    Bin auch auf den Vergleich zu den Nespresso-Kapseln gespannt! Bin ganz neu bei bloglovin' registriert, darf also auch mitmachen 😉

    Liebste Grüße,
    Veronika

  • antworten eleonora 23. September 2013 at 14:57

    Yummy, das sieht richtig lecker aus! Ich kannte die Charlotte zwar vorher nicht, aber eine gute Alternative für das übliche Tiramisu ist es allemal =) Aber eine Frage habe ich noch: fällt die Torte nicht auseinander, sobald du das Band abmachst?
    Die Kapseln würde ich auch gerne mal probieren! Hatte bisher nur NoNames anderer Marken und leider konnten noch keine mit dem Original mithalten…vielleicht ja dieses Mal!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    ♥ Mein Blog ♥

  • antworten Ilka - Die Welt der kleinen Dinge 23. September 2013 at 14:59

    hmm, Tiramisu-Charlotte, sehr lecker, da hätt ich ja gern ein Stückel.
    Und ins Lostöpfchen hüpfich auch gleich mit, den Vergleich zu den Kapseln der anderen wär mal interessant…
    Liebe Grüße
    Ilka

  • antworten Helena W. 23. September 2013 at 15:25

    Waow!! Das sind unglaublich lecker aus! Möchte am liebsten reinbeißen und alles für mich alleine essen 😀 Wahrscheinlich wäre mir danach schlecht.. ^^Tolle Fotos! Würde mich freuen, wenn du vielleicht an meinem Fotowettbewerb mitmachen möchtest.

    Alles Liebe Helena

  • antworten designbygutschi 23. September 2013 at 16:28

    Hallo Nadine,

    Deine Torte sieht super toll aus … Richtig lecker …
    Seeeeeeeehr gerne nehme ich an der Verlosung teil.
    Seit knapp einem Jahr habe ich die Maschine … Für uns ideal da
    Wir verschiedene Sorten brauchen …

    Jutta

  • antworten Julie 23. September 2013 at 16:56

    Liebe Nadine,

    deine Torte sieht wieder einmal absolut perfekt aus! Total verführerisch… Aber leider bin ich zum Nachbacken wohl doch nicht gut genug… Da halte ich mich lieber an Teilchen oder festere Kuchen, die zerfallen nicht so leicht 😀

    Was den Kaffee angeht… Ich habe auch eine Senseo, aber die traditionelle Pad-Maschine und ich persönlich muss sagen, dass mir dafür die Pads von Tchibo um einiges besser schmecken. Hast du die mal probiert? Der Café Crema Mild ist sehr lecker und entfaltet ein tolles Aroma. Die füllen auch ein bisschen mehr Kaffeemehl wohl in den Filter, was scheinbar dabei hilft… Außerdem sind sie billiger als die Orginal-Senseos… Nur mal als Tipp, falls du dich für eine Pad- statt Kapselmaschine entscheidest… Die Kapseln haben ja – egal von welcher Marke – leider den Nachteil, dass die für den täglichen Kaffeebedarf doch ziemlich teuer sind… Meine Mutter überlegt sich jetzt quasi als "Bonus" zur normalen Kaffeemaschine eine Kapselmaschine zu kaufen, weil – zugegeben – der Kaffee aus den Kapseln toppt definitiv den aus den Padmaschinen! Besonders der Cappuccino schmeckt daraus tatsächlich wie aus dem Café, während er aus den Padmaschinen nur sehr mäßig ist und immer einen etwas künstlichen Nachgeschmack mitbringt…
    Sooo egal, genug vom Kaffee geschwätzt…
    (Und: Ich möchte nicht teilnehmen, sondern wollte nur so kommentieren… Hoffe, das ist ok, denn eine Kapselmaschine habe ich aktuell nicht – und meine Verwandtschaft auch noch nicht – und somit lasse ich da gerne anderen den Vortritt!)
    Liebe Grüße!

  • antworten tatjana 23. September 2013 at 18:18

    Liebe Nadine,
    die Charlotte schaut supersuperlecker aus.
    Sehr gerne würde ich die Kapseln testen und deswegen mache ich natürlich sofort bei der tollen Verlosung mit.
    Liebe Grüße von Tatjana

  • antworten Tausendschön und Rosenrot 23. September 2013 at 19:05

    Von wegen unperfekt, die sieht doch gigantisch aus! Ich hab mich noch nie an eine Charlotte getraut, allein der Anblick von Deiner lässt mich vor Ehrfurcht erzittern. Und dann auch noch zu so einem tollen Anlass, ich finde das Vorhaben Deiner Cousine wirklich bewundernswert!
    In puncto Kaffee bleibe ich aber lieber meiner Cafetiera treu, drücke aber allen Teilnehmern die Daumen.
    Liebe Grüße,
    Karin

  • antworten inga sooth 23. September 2013 at 21:50

    WOW. Das ist mal ne Torte … Hört sich wirklich lecker an. Das Rezept habe ich mir gleich abgespeichert.

    Gerne mache ich auch bei der Verlosung mit und würde gerne die Seseo Capsules testen und vom Ergebnis auf meinem Blog berichten.

    Lieber Gruß aus dem schönen Hamburg

    Inga

  • antworten Teacup-In-The-Garden 24. September 2013 at 3:38

    Ein Hoch auf die Charlotte, die wirklich unglaublich lecker aussieht (aussah!), ein Hoch auf Deine Nichte, verbunden mit den besten Wünschen für ihre Zukunft und ein Hoch auf denjenigen, der irgendwann auf die Idee kam, Kaffeebohnen ins Feuer zu stecken und mit heißem Wasser zu übergießen!
    Liebe Grüße,
    Markus

  • antworten Anni 24. September 2013 at 7:39

    Oh ja, da würde ich mich gerne durchprobieren…! Ich werde mir nämlich eine Nespresso-Maschine zulegen und da passt das doch ganz gut!
    Dann drück ich mir mal die Daumen..
    Die Torte ist übrigens toll!
    Liebe Grüße, Anni (Annis Blog)

  • antworten catousprovinznotizen 24. September 2013 at 8:11

    Liebe Nadine,
    gerade das unperfekte ist doch das Schöne und ich bin mir sicher, dass Euch die Torte sehr, sehr gut geschmeckt hat.
    Das Deine Nichte nach dem Abi für einige Zeit ins Ausland geht finde ich total gut. Ich war damals in Paris und kann jeder die Erfahrung nur wünschen.
    Kaffeesüchtig bin ich auch, und darum nehme ich an der tollen Verlosung gerne Teil.
    Liebe Grüße,
    Catou

  • antworten Julia_Bakes! 24. September 2013 at 11:40

    ooooooh wie hübsch!! die torte sieht klasse aus….zum anbeißen….

  • antworten Venda 24. September 2013 at 12:02

    Liebe Nadine,
    ich mache mir nichts aus Kaffee und möchte auch nicht gewinnen, aber du hast wieder so wunder-wunderschöne Bilder gemacht, dass ich deinen Post einfach toll finde. 🙂

    Liebe Grüße, Venda

  • antworten carone 24. September 2013 at 15:56

    Hab das Rezept schon ausprobiert – einfach super!

  • antworten Dare.the-peril.com 24. September 2013 at 17:44

    Ohh ich liebe Tiramisu! Und die Charlottentorte sieht einfach wahnsinnig lecker aus! 🙂 Ich wollte schon immer mal so eine Charlotte backen – und mit Tiramisu ist es sicher eine klasse Kombination!

  • antworten Fannei 24. September 2013 at 19:51

    Wow Nadine, die Torte ist der Wahnsinn ! Ich überlege gerade ob ich sie für den Geburtstag meines Schwiegerpapa´s am Freitag nachbacken soll … das wäre natürlich ein Hingucker auf der Feiert …

    die Senseo Kapseln würd ich wahnsinnig gut ausprobieren. Vielleicht hab ich ja Glück.

    Schöne Grüße
    Stefanie
    http://pinker-spatz.blogspot.de

  • antworten BeingonCloud9 25. September 2013 at 7:13

    Liebe Nadine, mich würde noch interessieren, wie lange die Charlotte bei dir 'gehalten' hat? Ich bereite nämlich mein Tiramisu einen Tag vorher zu, damit es durchziehen kann, meinst du die Charlotte hält das durch? Oder bringen sie die kaffeenassen Füße dann zu Fall? 🙂

    Liebe Grüße!

  • antworten Nadine I Dreierlei Liebelei 25. September 2013 at 7:33

    @BeingonCloud9: Bei mir hat sie etwa einen Tag gehalten. Ich würde die Charlotte einfach erst kurz vor dem Verzehr aus der Springform befreien und auf jeden Fall eine Schleife drumherumbinden, dann dürfte das eigentlich gut funktionieren 🙂

  • antworten Nadine I Dreierlei Liebelei 25. September 2013 at 7:35

    @Eleonora: Bei mir hielt alles auch ohne Band, aber ich hatte schon ein bisschen Bammel davor, es zu öffnen 😉

  • antworten Miss.Tammy 25. September 2013 at 11:54

    Richtig hübsch ist die Charlotte doch trotzdem! Die kleinen Fehler machen sie nur liebenswürdiger. Deine Cousine ist toll, muss man ja mal sagen!

  • antworten Saskia 25. September 2013 at 12:14

    Charlotte hat mein Herz sowieso fest in der Hand – egal ob perfekt oder nicht 😉

    Ich würde mich riesig über den Kaffee freuen, als Mama und mit vielen anderen Mamas als Besuch kann man davon nämlich nie genug haben 😉

  • antworten Vanessa 26. September 2013 at 18:34

    Oh, ich habe die gleiche Maschine wie deine Freundin 🙂
    und würde mich deshalb natürlich total über die Kapseln freuen! :>

  • antworten Astrid K. 26. September 2013 at 20:55

    Hallo,
    was für ein wunderschöner und mit Sicherheit auch leckerer Nachtisch.
    Eins ist sicher: bei Tiramisu kann ich NIE NIE NIE und NIMMER NEIN sagen.

    Die Fotos sind auch wunderschön und alles sieht sehr professionell aus.
    Liebe Grüsse
    Astrid

  • antworten Alice 27. September 2013 at 17:48

    Quelle belle Charlotte!
    Da wäre ein Tässchen Senseo-Kaffee perfekt dazu 🙂
    Liebe Grüße
    Alice

  • antworten Tine 27. September 2013 at 20:06

    Hmm kannst du auch mal vorbeikommen und mir so etwas Leckeres vorbeibringen?
    Gerne mache ich auch bei der Verlosung mit 🙂

  • antworten Susanne 29. September 2013 at 15:17

    Hallo Nadine,

    ich finde die Charlotte mit den drei "etwas anderen" Löffelbisquits ausgesprochen ansprechend, sieht lecker aus…

    …und da meine gute Jur*-Maschine gerade dabei ist den Kaffelöffel abzugeben würde ich mich über eine Probieraktion mit Kaffee sehr freuen, vielleicht fällt mir dann die Entscheidung leichter für so ein Maschinchen.

    Liebe Grüße von Susanne (www.made-by-sannshine.blogspot.de)

  • antworten Fräulein M. 8. Oktober 2013 at 11:24

    Ich würde gerne die Torte gewinnen, geht das auch? (;

  • antworten SonntagsFräulein 28. Dezember 2013 at 9:25

    Liebe Nadine,
    ein tolles Rezept und klingt ganz einfach ! Das probiere ich heute mal aus zum Verschenken. Ganz ganz grossartige Bilder hast du wieder mal gemacht <3
    liebste Grüße
    Christine

  • Schreibe eine Antwort