Lifestyle Reisen

Urlaub an der Algarve

10. August 2016

Urlaub an der Algarve

Ich hätte ja sehr gerne einen ausführlichen Algarve Travel Guide für euch geschrieben. Aber die Wahrheit ist: in der Woche, die wir vor fast genau einem Jahr mit Freunden dort verbracht haben, hab ich mal so richtig Urlaub gemacht. Ich hab etwa tausend wunderschöne Fotomotive einfach nur in der Realität genossen und sie nicht eingefangen. Ich hab die schönsten Strände ausgiebig auf ihre Sand- und Wellenreitqualitäten geprüft und mir danach nicht aufgeschrieben, wie sie hießen. Und was mir jetzt am allermeisten leid tut: in irgendeiner Stadt haben wir das allerbeste Hühnchen unseres Lebens gegessen. In einem kleinen, unscheinbaren Restaurant, in das sich sonst wahrscheinlich keine Touristen verirren. Ich weiß leider nicht mehr, wo. Nicht mal die Stadt will mir wieder einfallen.

Urlaub an der Algarve

Es war ein Urlaub, in dem ich mich einfach mal um nichts gekümmert habe. Ich hatte nicht mal mein Handy dabei – Internet gab’s in dem kleinen Dorf, in dem unser Ferienhaus stand, wahrscheinlich sowieso keines. Ein paar der Fotos, die ich für´s private Fotoalbum gemacht hab, möchte ich euch trotzdem zeigen. Nur für den Fall, dass der eine oder andere von euch die Algarve bisher noch nicht auf dem Schirm hatte. Die südlichste Region Portugals ist mit dem Mietwagen sehr gut von Lissabon aus erreichbar, eine Kombination aus Städtetrip und Strandurlaub ist also perfekt machbar.

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Die Korkeichen und nie endenden Pinienwälder, die uns auf der etwa zweistündigen Fahrt Spalier stehen, lassen einen sofort herunterkommen. Ich bin nicht so der Roadtrip-Fan, ich komme einfach lieber an. Aber diese Fahrt voller Vorfreude gehörte eindeutig schon zum Urlaub dazu und nicht mehr zur Anreise. Die Kombination aus Freunden und einer Playlist, die uns die ganze Woche über begleitete und die mir heute noch gute Laune verschafft, wenn ich eines der Lieder höre, ist einfach Gold wert.

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Was ebenfalls Gold wert war und sich ziemlich fest in meinem Langzeitgedächtnis verankert hat: der erste Kaffee jeden Morgen in der Hängematte, als alle anderen noch schliefen. Allein mit meinen Gedanken. Die wunderbaren Strände, die mich so sehr an meine Zeit in Australien erinnerten. Die vielen leckeren Tomaten, der frische Fisch und der Pulpo von unserem Marktbesuch in Loulé. Das morgendliche Wachtelei-Spiegelei-backen und die saftigen Feigen, die in unserem Garten wuchsen. Die nächtlichen Pool Sessions und die eine Nacht auf der Dachterrasse bis die Sonne aufging. Lernen, wie man frischen Fisch grillt. Tanzen auf der Noche Blanca in Loulé. Und eine ganze Menge eiskaltes Sagres.

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Urlaub an der Algarve

Jederzeit würde ich wieder an die Algarve fliegen. Am liebsten in genau dieser Konstellation. Aber wahrscheinlich ist es mit diesen Menschen überall wunderbar!

Habt es schön!
Nadine


Du möchtest keinen Beitrag verpassen?
Mit dem Dreierlei Liebelei Newsletter verpasst du keinen Beitrag mehr, denn du bekommst ein Mal im Monat Post von mir, in der ich dir alle Beiträge zeige. Außerdem erfährst du in dieser Mail zuerst, wenn es Neuigkeiten rund um den Blog gibt und ich zeige immer mal wieder Einblicke hinter die Kulissen – es lohnt sich also, den Blog per E-Mail zu abonnieren.




Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dir auch gefallen:

19 Kommentare

  • antworten Petra 10. August 2016 at 7:57

    Wunderschön, ganz tolle Bilder. Genauso haben auch wir die Algarve erlebt. Jederzeit wieder.

  • antworten Bianca 10. August 2016 at 8:14

    Liebe Nadine,
    Ende September fahren auch wir nach Portugal und wollen dort das Land bereisen.
    Deine Bilder lassen die Vorfreude noch mehr steigen!:)
    Kannst Du Eure Unterkunft weiterempfehlen? Wir haben nämlich noch nichts gebucht, da ich es sehr schwierig finde etwas schönes außerhalb der Touristenburgen zu finden!
    Ich freue mich sehr über Tipps von Dir!

    Danke Nadine!:)
    Alles Liebe aus München,
    Bianca

    • antworten Dreierlei Liebelei 10. August 2016 at 8:38

      Ich hab so ein bisschen die Politik, dass ich nur Orte weiterempfehle, die ich noch Mal besuchen würde. Wir haben uns zwar wohl gefühlt, aber ich glaube, wir würden das Haus nicht noch mal buchen. Rund um Loulé seid ihr allerdings gut aufgehoben – das ist etwas abseits der Touristenströme.

  • antworten Tipps für Lissabon – Dreierlei Liebelei 10. August 2016 at 8:45

    […] zu werden. Von unserer Woche an der Algarve erzähle ich euch ein anderes Mal hier, heute zeige ich euch ein paar Fotos aus Lissabon und erzähle euch, was wir dort in 48 Stunden […]

  • antworten Ani 10. August 2016 at 8:53

    Oh my.. die Bilder sind ja der Knaller! Da hast du wirklich zauberhafte Momente eingefangen!
    Und ich liebe deine Lichtspiele!

    xx
    ani von ani hearts

  • antworten *thea 10. August 2016 at 9:36

    Ach wie toll! Ich bin genau in 10 Tagen an der Algarve und bei diesen Fotos wächst die Vorfreude noch viel mehr! Ich bin so gespannt auf die Natur dort – werde auch in einer Selbstversorgerunterkunft im Hinterland wohnen und die Gegend mit Mietwagen erkunden. Freuuuude!

    • antworten Dreierlei Liebelei 10. August 2016 at 9:41

      Wie toll ♥ Ich beneide dich fast ein wenig! Den Markt in Loulé leg ich dir wärmstens ans Herz!

  • antworten Evelyn Kuttig 10. August 2016 at 11:43

    Och, liebe Nadine, ich will auch da sein, Deine tollen Eindrücke, Fisch, Cerveja, Vino und die anderen Leckereien genießen. Portugal ist sehr, sehr schön!
    Ich genoss in Lissabon in einem ganz kleinen Restaurant, eher ein Imbiss, in dem nur Einheimische und Marokkaner verkehrten, ein spezielles, zwei Tage lang gekochtes, sehr scharfes Hühnchengericht. Ein Süchtigmacher. Allein der Geruch, der ankündigte, dass es wieder so weit war, lockte mich dreimal hin.

    • antworten Dreierlei Liebelei 10. August 2016 at 11:50

      Du meinst sicher Pollo Piri Piri, oder? Wir haben uns ein bisschen Piri Piri mitgenommen und kochen oft damit 🙂

  • antworten myhappyblog 10. August 2016 at 12:15

    Wunderschöne Bilder – da würde ich jetzt gerne auch sofort hin! War übrigens noch nie an der Algarve, aber wie gesagt…………… wäre urlaubsreif und bereit *lach*

  • antworten Kathrin 10. August 2016 at 20:00

    Die Bilder sind der Wahnsinn, die Algarve reizt mich ja schon immer, allein wegen den tollen Strände und den Felsformationen und die Bilder zeigen wie toll es dort ist, ich hoffe ich schaffe es irgendwann auch mal dort hin.
    Viele Grüße Kathrin

  • antworten bittersüß 10. August 2016 at 20:32

    Hach, ich war auch erst im Mai mit meinem Liebsten zwei Wochen in Portugal, eine Woche davon in Lagos. Ich war wahnsinnig hin und weg von diesem Land und besonders von der Algarve. Da war ich sicher nicht zum letzten Mal. Wenn ich deine Bilder so sehe, muss ich meine auch gleich wieder durchforsten und bekomm schon wieder richtig krass Fernweh… 🙂

  • antworten Italiensehnsucht 11. August 2016 at 1:12

    Wunderschöne Bilder, Nadine! Wir waren vergangenes Jahr in der Algarve. Neben der Felsenalgarve muss man sich auch unbedingt die Costa Vicentina im Westen ansehen. Im nahe gelegenen Örtchen „Aldeia da Pedralva“ im Restaurant „Sitio da Pedralva“ kann man sehr gut essen, auch Chicken Piri Piri 😉

    Beijinhos,
    Vanessa

  • antworten Imke 11. August 2016 at 22:04

    Hach, was für schöne Fotos!
    Ja, an die Algarve möchte ich auch unbedingt mal. Dort sieht tatsächlich aus, wie in Australien, die Great Ocean Road und die 12 Apsotel, herrlich!

    Vielen Dank für’s Zeigen Imke

  • antworten Inkognito 16. August 2016 at 16:24

    1000-Liebe!

  • antworten Monatsrückblick August 2016 – Sternenwind – DIY, Food & Lifestyle 2. September 2016 at 15:29

    […] Fundstücke des Monats: Essen & Trinken: Bei uns gibt es häufiger mal Nudeln mit Lachs und Currysauce. Die Limettensauce bei Glückszauber klingt aber auch vielversprechend. Und danach ein paar Schoko-Waffeln mit Beerengrütze von Raspberrysue. Auch die Johannisbeer-Streuseltaler von What Ina loves sehen sehr lecker aus. DIY: Was genähtes gibt es bei Milchkaffee und Antetanni zu bestaunen: eine Handytasche mit Klettverschluss und einen total schönen Turnbeutel, den ich ja am liebsten auch gerne hätte (auch wenn ich nicht turnen gehe :D). Und wer gleich Lust bekommt, sich an der Nähmaschine auszuprobieren, sollte sich vorher die 12 häufigsten Fehler von Nähanfängern von Alles nähbar zu Gemüte führen. Wer eher einen grünen Daumen hat kann sich am Sukkulenten-Kranz von Sinnenrausch austoben. Sonstiges: Ein bisschen schwelgen in Urlaubsbildern geht immer oder? Dann schaut mal bei Dreierlei Liebelei vorbei und träumt von einem Urlaub an der Algarve. […]

  • Schreibe eine Antwort