Food Kuchen, Torten und Törtchen

Apple Blueberry Pie

25. Juni 2013

Bye Bye Miss American (Apple-Blueberry-)Pie! Was ein Wortspiel! Oder? Bevor sich Dani von flowers on my plate auf nach Übersee gemacht hat, hat sie mich gefragt, ob ich einen amerikanisch angehauchten Urlaubsvertretungs-Gastbeitrag für sie verfassen könnte und nachdem Dani eine meiner ersten Blogger-Liebeleien war, konnte ich natürlich nicht nein sagen und war sehr gerne dabei. Etwas amerikanisches sollte es also sein…

Ich gebe zu, mir sind da erst Mal Burger in den Sinn gekommen. Auch Nachfragen bei Freunden und meinem Mann brachten keine anderen Geistesblitze – alle assoziieren American Food irgendwie mit einem fetten Burger. Ich hätte da ja auch gar nichts dagegen gehabt, aber irgendwie hatte ich Befürchtungen, dass ich unsere Ideen, in denen zum Beispiel Avocado und Zwiebelchutney vorkamen, nicht wirklich hübsch abgelichtet bekomme. Deshalb habe ich noch ein bisschen weiter überlegt und recherchiert, bis ich irgendwann irgendwo das Lied American Pie aufschnappte und plötzlich unfassbar Lust auf einen Apple Pie hatte.

Warum denn nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, dachte ich mir dann. Ich habe also entschieden, dass mein Gastbeitrag ein Apple-Blueberry-Pie sein sollte und direkt mit dem backen angefangen.

Apple-Blueberry-Pie

Zutaten
260 g Mehl
50 g Puderzucker
eine Prise Salz
125 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
ein großes Ei
ein Esslöffel Milch
fünf Äpfel
eine Hand voll Heidelbeeren
ein (nicht gehäufter) Esslöffel Mehl
drei bis vier Esslöffel brauner Zucker
eine Prise Zimt

Zubereitung
Das Mehl, den Puderzucker und das Salz in eine große Rührschüssel sieben. Die Butter, das Ei und die Milch dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Die Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen, die Hälfte davon zerdrücken und mit dem Esslöffel Mehl verrühren – wenn die Mischung klumpenfrei ist, die restlichen Heidelbeeren unterrühren.

Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Pieform leicht einfetten. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen und die Form damit auslegen. Zuerst die Äpfel fächerförmig darauf verteilen, dann die Heidelbeeren gleichmäßig darüber verteilen und mit dem braunen Zucker und dem Zimt bestreuen. Dann für etwa 45 Minten backen, bis der Rand goldbraun wird.

Am besten lauwarm zusammen mit einer Kugel Lieblingseis genießen… Wir haben Walnusseis dazu gegessen, das die Firma Mövenpick meiner Meinung nach besser kann, als meine Eismaschine 🙂

Dir, liebe Dani wünsch ich eine wunderbare Zeit bei schönem Wetter und jeder Menge kulinarischer Höhepunkte!

Habt es schön!
Nadine

Kuchenform: Martha´s*

P.S.: Wir sind zurück aus einem wunderbar
entspannten und leckeren Wochenende in einem Ferienhäuschen mitten im
Wald und versuchen den Alltag zumindest noch ein kleines bisschen
hinauszuzögern…Wenn ich es schaffe, zeige ich uch am Donnerstag unsere Fotos.

*Werbung

Das könnte dir auch gefallen:

9 Kommentare

  • antworten p-moments 25. Juni 2013 at 7:54

    Bin ich froh das du dich für diese Apple Pie anstatt für die Burger entschieden hast. Sieht unheimlich lecker aus und die Kombi von Äpfeln und Heidelbeeren finde ich super. Die Farbe die dadurch herauskommt ist auch herrlich schön.

    LG,
    edina.

  • antworten Susanne Deskaj 25. Juni 2013 at 8:03

    Seeehr lecker! Genau das Richtige für den Sommer!
    Ob das auch mit Erdbeeren geht?

    LG Susi

  • antworten Fannei 25. Juni 2013 at 8:43

    mhhhhmmm das sieht ja genial aus ! Bin zur Zeit eh so ein Tarte-back-Fan und DAS Rezept werd ich mir auf jeden Fall merken !!

    Klasse. Danke und die Fotos sind spitze

    LG Stefanie

  • antworten Julia 25. Juni 2013 at 9:40

    Der Pie sieht richtig toll aus! Hmmm! Schöne Idee für ein Amerika-Thema 🙂

    Liebste Grüße,
    Julia

  • antworten Kathy 25. Juni 2013 at 13:09

    Der sieht unglaublich lecker aus! Richtig toll =)

  • antworten Lary // Lary-Tales 25. Juni 2013 at 13:38

    Oh wow, das sieht super lecker aus!

    Liebe Grüße, Lary

  • antworten Tim Thomas 25. Juni 2013 at 15:53

    Der Pie sieht super lecker aus! xx IAMTIM, http://iamtimblog.blogspot.com

  • antworten Beti 25. Juni 2013 at 20:58

    Beim Anblick dieser wundervollen Fotos läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. 🙂 Wirklich toll.

    Lg

    Beti

  • antworten Karin 26. Juni 2013 at 18:40

    Sieht sehr lekcer aus. Besonders mit dem Walnusseis. Mhhh! 🙂

    Liebe Grüße

  • Schreibe eine Antwort