0
Hauptgerichte

Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln {saisonal & regional von cuddling carrots}

16. Juli 2019
Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln

Sommer verbinde ich mit langen, warmen Abenden. Mit einem Picknick am See oder einer Brotzeit und kühlem Radler im Biergarten. Mit Grillfesten bei Freunden und damit, mit einem guten Buch irgendwo in der Sonne zu liegen. Ich denke an gelbe Kornfelder, Mohnblumen und Kamille. Im Sommer erscheint einem das Leben leichter und die Welt bunter. Farbenfroh ist auch das Gemüse und Obst, das es in dieser Jahreszeit gibt. Kirschen, Aprikosen und vor allem selbstgepflückte Erdbeeren sind für mich der Inbegriff des Sommers.

Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln

Deshalb gibt es als Sommer-Rezept Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln. Süße Knödel gehen nämlich einfach immer, egal ob mit Zwetschen, Aprikosen, Nougat oder wie hier mit Erdbeeren gefüllt. Nehmt am besten ganz reife Erdbeeren, die machen die Knödel schön süß und saftig. Wir machen unsere Knödel aus Quarkteig, weil sie so ganz fix zubereitet sind. Und das absolute Highlight sind die knusprigen, buttrigen Kürbiskernstreusel, die sich um die Erdbeerknödel schmiegen. Allein schon der Geruch, der sich in der Küche ausbreitet, wenn sie in der Pfanne goldbraun rösten, lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ich empfehle, bei den Bröseln nicht zu sparen und sich mit jedem Bissen etwas mehr mitten in ein Erdbeerfeld zu träumen.

Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln
Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln
Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln

Erdbeerknödel mit Kürbiskernbröseln

Zutaten für acht Knödel

  • FÜR DIE KNÖDEL:
  • 250 g Quark
  • 1 Ei
  • 30 g geschmolzene Butter
  • 250 g Mehl
  • 1/2 EL Grieß
  • 1 Prise Salz
  • 8 große Erdbeeren
  • FÜR DIE BRÖSEL:
  • 100 g Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Kürbiskerne
  • 100 g Semmelbrösel

Quark, Ei und geschmolzene Butter mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren. Mehl, Grieß und Salz mischen und auf einmal unterrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Wenn der Teig noch leicht klebrig erscheint, macht das nichts. Den Teig 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Knödel etwas Teig in den leicht bemehlten Händen flach drücken, mit einer Erdbeere belegen und den Teig um die Erdbeere herum gut verschließen. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin bei nicht zu starker Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen für die Brösel Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und in der Küchenmaschine mittelfein hacken. Butter in einer Pfanne schmelzen und leicht braun werden lassen, dann braunen Zucker, Vanillezucker, Semmelbrösel und Kürbiskerne dazu geben. Die Brösel unter Rühren goldbraun rösten.

Die fertigen Erdbeerknödel abtropfen lassen und in den Kürbiskernbröseln wälzen. Auf Tellern anrichten und mit restlichen Bröseln bestreuen.


Vielen Dank, liebe Laura! Hier könnt ihr ihr einen Besuch abstatten, wenn ihr ihre Fotos genau so sehr mögt, wie ich: auf ihrer Homepage, auf Instagram, Facebook oder Pinterest.

Das könnte dir auch gefallen:

Keine Kommentare

Schreibe eine Antwort