0
Fotografie Fotografietipps

Mein neues Projekt – Fokus auf die Liebeleien

13. August 2020
Fokus auf die Liebeleien

Ruhig ist´s hier grade. Mal wieder! Tatsächlich aber nur hier, denn hinter den Kulissen arbeite ich im Moment schon wieder mit Hochdruck an einem, nein eigentlich zwei neuen Projekten, von denen ich euch heute erzählen möchte. Das erste ist mein neuer Instagram Account @fokusaufdieliebeleien, auf dem ich euch seit kurzem etwas über die Fotos, die ich auf meinem Haupt-Account @dreierleiliebelei poste, erzähle. Auf dem neuen Kanal gebe ich euch Fotografie-Tipps, zeige alle Vorher-Fotos und die Kameraeinstellungen. Außerdem gibt´s auch immer wieder Einblicke in die Bearbeitung und ihr könnt direkt unter den Fotos eure Fragen stellen, wenn ihr welche habt.

Neben dem Fotografieren an sich, habe ich vor zwei Jahren bei den ersten »Entspannt besser fotografieren« Workshops gemerkt, dass ich es einfach sehr mag, andere zum Fotografieren zu motivieren und mein Wissen zu teilen. Sharing is schließlich caring! Warum ich dafür nun ein neues Profil eröffne, statt die Inhalte einfach auf dem Haupt-Account des Blogs zu posten? Erst recht, wo ich doch da schon eine recht große Reichweite habe? Bei Dreierlei Liebelei soll es sich einfach mehr um den Content, den ich erstelle und das, was ich so mache, drehen. Das, was ihr eben gewohnt seid! Wenn ich da anfangen würde, unter jedem Foto zu beschreiben, was ich mir dabei gedacht habe, wäre es einfach zu viel. So erreiche ich auf dem neuen Account genau die, die sich dafür interessieren und auf dem Dreierlei Liebelei-Profil findet ihr weiterhin Food, Inspiration & (Slow) Lifestyle. Und jetzt die große Frage: kommt ihr rüber?

wild flowers

Zusätzlich zu diesem Profil habe ich außerdem auch einen Fokus auf die Liebeleien-Newsletter eingerichtet, in dem ich euch auch in unregelmäßigen Abständen Tipps rund um die Fotografie und Bildbearbeitung, vielleicht eines Tages auch die Videografie schicke. Der erste Newsletter kommt schon am kommenden Sonntag. Wenn ihr diesen Newsletter bekommen möchtet, müsst ihr euch hier anmelden und das Häckchen bei Möchtest du Fotografie-Tipps anklicken! Keine Sorge, ich schicke euch keinen Spam. Ihr bekommt höchstens zwei Mal im Monat Post von mir.


Noch mehr Neuigkeiten: der »Entspannt besser fotografieren« Fotografie Online-Kurs für Anfänger kommt

Ach, und dann gibt es da noch mehr Neuigkeiten… Seit wir 2018 mit den »Entspannt besser fotografieren« Workshops angefangen haben, bekomme ich die Frage gestellt, ob ich den Workshop nicht auch als Online-Kurs herausbringen könnte. Ich verstehe das total! Für manche sind die Standorte, an denen die Workshops stattfinden einfach zu weit weg. Wiederum andere trauen sich nicht so richtig. Und manchmal passt auch einfach keiner der Termine. Und bis vor kurzem hatte ich leider nicht so richtig Ahnung, wie ich den Workshop in Online-Form bringen sollte. Aber die Idee arbeitete offensichtlich in meinem Hinterkopf weiter. Denn vor ein paar Tagen war sie plötzlich da, die Vision eines »Entspannt besser fotografieren« Fotografie Online-Kurses für Anfänger. Einer, in dem meine Teilnehmer*innen ganz entspannt im eigenen Tempo von zuhause aus lernen, das Beste aus ihrer Kamera herauszuholen. So aufregend, das alles!

Ich kann euch noch nicht genau sagen, wann er fertig wird – aber ihr könnt euch hier schon mal ein paar mehr Informationen durchlesen und euch, wenn ihr euch dafür interessiert, unverbindlich auf der Warteliste anmelden. So viel vorab: es wird einen Early Bird-Rabatt für alle auf der Warteliste geben. Es lohnt sich also!

So viel vorab: es wird einen Early Bird-Rabatt für alle auf der Warteliste geben. Es lohnt sich also, sich unverbindlich anzumelden!

Kirsch Chutney

Gerade verbringe ich nun also jede freie Sekunde damit, an diesem Online-Kurs zu schreiben. Ich bin richtig im Flow, es geht mir leicht von der Hand, ein Kapitel nach dem anderen setzt sich zusammen, ein Modul nach dem anderen füllt sich langsam. Weitere Ideen formen sich bei der Ausarbeitung, runden dieses Riesenprojekt immer weiter ab und verpassen dem Kurs den Liebelei’schen Stempel. Meine Handschrift. Es läuft gerade wirklich gut.

Und dann ist da dieses Gefühl, ich müsste den Blog weiterhin regelmäßig mit Neuem befüllen. Ich müsste mal ein neues Video veröffentlichen. Ich müsste alles gleichzeitig machen. Und das funktioniert eben nicht. Ich habe nur eine bestimmte Menge Energie zur Verfügung und mit der kann ich gerade nicht haushalten. Ich MUSS diesen Flow ausnutzen, lasse alles in den Online-Kurs fließen und tanke zwischendurch ohne schlechtes Gewissen wieder Energie auf. Am Rhein, im Garten, beim Kaffee mit einer Freundin. Es gibt da noch eine Stimme in mir, die mehr von mir erwartet. Aber sie wird immer ruhiger und immer leiser, denn die Argumente der Gegenstimme sind gut. Und die sagt »Kümmer dich gut um dich!«

Und ja, deshalb ist es gerade so ruhig hier. Ich hoffe, ihr verzeiht mir das! Und ich hoffe, ihr kümmert euch auch gut um euch!

Habt es schön!
Nadine

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar