0
Fotografie Fotografie Tipps Weihnachtsideen

Meine 7 Tipps für ein schönes Familienfoto vor dem Tannenbaum {Selbstportraits}

22. Dezember 2020
Meine 7 Tipps für ein schönes Familienfoto vor dem Tannenbaum {Selbstportraits}
ISO 400, f/1.8, 1/60 Sek., Canon 5D Mark IV, Canon 50 mm f/1.2 L

Weißt du, wie wertvoll Fotos, auf denen du drauf bist, in ein paar Jahren sein werden? Wenn du das hier liest, bist du nämlich wahrscheinlich eher meist die hinter der Kamera. So wie ich. Und damit du auch mal wieder auf einem richtig schönen Familienfoto zu sehen bist, habe ich heute 7 Tipps für euer Familienfoto vor dem Tannenbaum in der Selbstportrait-Version für dich. Vertrau mir – es lohnt sich, sich die Zeit für diese Fotos zu nehmen. Und alle, denen du etwas bedeutest, werden dir spätestens in ein paar Jahren dankbar dafür sein, dass du dafür gesorgt hast, auch einmal auf ein paar Fotos zu kommen.


Meine 7 Tipps für ein schönes Familienfoto vor dem Tannenbaum {Selbstportraits}

  1. Schau‘ mal nach, ob deine ­Kamera ­einen Autofokus mit automatischer ­Gesichtserkennung hat. Die ist bei Selbstportraits Gold wert. Wenn sie eine hat, dann stelle sie ein.
  2. Mach VIELE Fotos. Und ich ­meine wirklich viele. Drücke einfach so oft es geht und so lange alle Lust ­haben, auf den Auslöser und fange viele Momente ein. Vielleicht hast du am Ende fünfzig Fotos, von denen du drei wirklich magst.
  3. Stimmt eure Kleidung ­aufeinander und im besten Fall sogar noch auf die Deko am Baum ab. Dein Foto wirkt sehr viel harmonischer, wenn ihr nicht alle unterschiedliche ­Farben und Muster tragt.
  4. Nimm dir Zeit und zwinge niemanden auf‘s Foto, der*die nicht möchte. Das soll eine schöne, vielleicht sogar lustige Momentaufnahme sein und für niemanden Druck bedeuten.
  5. Vielleicht sind deine Kinder gerade in einem Alter, in dem sie auf allen Fotos Grimassen schneiden? Nimm‘ es an! Dann schneidet einfach ALLE Grimassen. Vielleicht ist dann ja sogar zwischen all den ­Grimassen auch mal ein Foto dabei, auf dem ihr alle lacht. Und wenn nicht, dann hast du ­wenigstens die Grimassen-Fotos. In ein paar Jahren hast du sehr wahrscheinlich lieber die als gar keine.
  6. Deine Kinder wollen nicht mit auf‘s Foto? Sag deinen Kindern nicht, dass du heute ein Familienfoto machen möchtest. Fang‘ einfach mit deinem Partner oder sogar ganz alleine an. Sei albern, schneide die eine oder ­andere ­Grimasse, nutze Props und signalisiere ­deinen Kindern, dass das Spaß macht und niemand zu etwas ­gezwungen wird. Vielleicht bekommen sie dann auch Lust und WOLLEN mit auf´s Foto. Versuche, dafür zu sorgen, dass das Shooting lustig wird und in guter Erinnerung bleibt. Dann freuen sich die Kinder das nächste Mal vielleicht schon, wenn du das Stativ wieder aufbaust. Und wenn nicht, startest du eben wieder alleine.
  7. Die richtigen Kamera-Einstellungen? Nutze eine kleine Blendenzahl. Je kleiner die Blendenzahl ist (z.­ B. f/1.6 oder f/2.8) und je weiter ihr vom Baum entfernt seid (ca. einen Meter), desto unschärfer werden die Lichter im Hintergrund. Die Belichtungszeit sollte zwischen 1/60, wenn ihr euch nicht bewegt und 1/200, wenn die Kinder wuselig sind, eingestellt werden. Den ISO-Wert stellst du ­zwischen 400 und 1.600 ein.


So machst du euer Foto, wenn du eine Wlan-fähige Kamera hast

  1. Stelle die ­Kamera auf ein Stativ oder eine ­Erhöhung (Stuhl o. ä.).
  2. Verbinde deine Kamera mit der dazu­gehörigen App auf deinem Smartphone.
  3. Nun kannst du dich vor den Baum ­stellen oder setzen, über dein Smartphone alle Einstellungen ­(manuell oder automatisch) vornehmen und dich ­fokussieren.
  4. Platziere deine Familie um dich ­herum und löse über dein Smartphone aus. Achte dabei darauf, dass man das ­Handy auf dem Foto nicht sieht.



So machst du euer Foto mit jeder anderen Kamera und einem Fernauslöser

  1. Stelle die ­Kamera auf ein Stativ oder eine ­Erhöhung (Stuhl o. ä.) und den 2-Sekunden-­Selbstauslöser ein.
  2. Stelle die Kamera ein und ­fokussiere mit dem Einzel-­Autofokus, der automatischen Gesichtserkennung oder dem ­Manuellen Fokus das Gesicht ­einer ­Person, mit der du dich vor dem ­Tannenbaum fotografieren möchtest.
  3. Gehe zu deiner Familie und löse mit einem Fernauslöser aus. Mach am ­besten ganz viele Fotos hintereinander.



So machst du euer Foto, wenn du keinen Fernauslöser hast

  1. Stelle die ­Kamera auf ein Stativ oder eine ­Erhöhung (Stuhl o. ä.) und den 10-Sekunden-­Selbstauslöser ein.
  2. Stelle die Kamera ein und ­fokussiere mit dem Einzel-­Autofokus, der automatischen Gesichtserkennung oder dem ­Manuellen Fokus das Gesicht ­einer ­Person, mit der du dich vor dem ­Tannenbaum fotografieren möchtest.
  3. Löse aus und laufe zu deiner Familie.
  4. Nach zehn Sekunden hast du dein Foto.


#fadl_meetmeunderthechristmastree

Wenn du Lust hast, würde ich mich freuen, wenn du dein Foto unter dem Tannenbaum (mit der Familie, deinem Partner, deiner Partnerin, deinem Haustier, alleine – wie du magst) im Rahmen der neuen Fokus auf die Liebeleien Instagram Fotografie Challenge mit uns teilst. Und so geht das:

  1. Poste dein Foto in deiner Story oder einem Beitrag. Wenn du mich mit @fokusaufdieliebeleien verlinkst, teile ich dein Foto in meiner Story.
  2. Nutze die beiden Hashtags #fadl_fotografiechallenge und #fadl_meetmeunderthechristmastree.
  3. Selbstverständlich darfst du eure Gesichter mit Emojis überdecken, wenn du euch nicht zeigen möchtest.
  4. Schaue in die jeweiligen Hashtags, verteile Herzchen, kommentiere und vernetze dich mit anderen aus der Community.

Bist du dabei? Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, die Ergebnisse zu sehen!


Mit diesem Post verabschiede ich mich nun auch für dieses Jahr in meine jährliche Winterpause. Ich wünsche euch ganz besonders entspannte, leckere Weihnachten im kleinsten Kreis! Habt trotz allem wunderbare Festtage, viele ruhige oder laute und lustige Stunden – jenachdem, was ihr euch wünscht! Außerdem einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes und zufriedenes Jahr 2021. Ich danke euch von Herzen für´s Mitlesen! Denn nur dank euch kann ich beruflich das machen, was ich liebe!

Wir lesen uns im Januar wieder! Habt es bis dahin ganz besonders schön!
Nadine

P.S.: Wenn du diesen Post magst, lade ich dich herzlich zum Fokus auf die Liebeleien Newsletter ein, in dem ich in unregelmäßigen Abständen meine Tipps und Empfehlungen rund um die Themen Fotografie und Bildbearbeitung teile.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar