0
Food Kuchen, Torten und Törtchen

Moustcakes, oder aber Triple Chocolate Cupcakes

7. Oktober 2012

Mein Name ist Nadine und ich bin ein Trendopfer. Ein Beispiel? Vor ca. fünf Jahren schwor ich mir selbst noch, dass ich niiiiemals Leggings tragen werde und zwei Jahre später fand ich sie auf unerklärliche Weise (HAHA! Unerklärlich? Auf einmal waren sie trendy) super mega tragenswert. Letztes Jahr habe ich dann irgendwo gelesen, dass Radlerhosen bald wieder schwer im Trend liegen und prompt hatte ich Angst, dass ich Radlerhosen auf unerklärliche Weise auf einmal sexy finden könnt… Ihr seht: ich bin also wirklich ein ganz ganz schlimmes Trendopfer.

Also ist es nur logisch, dass auch ich den überall kursierenden
Moustaches verfallen bin. Die fand ich im Gegensatz zu den Leggings zwar
nie doof, aber ich warte schon heute auf den Tag, an dem ich
zurückdenke und mir überlege, was noch mal alle an dem Schnurrbart toll
fanden… Solange dieser Tag allerdings nicht in greifbarer Nähe ist,
könnte man doch mal zwei tolle Dinge kombinieren und ein neues Wort
erfinden: MOUSTCAKE! Ich gebe zu, das Wort hat mein Liebster erfunden
und nachdem wir Google befragt hatten, mussten wir leider feststellen,
dass die Idee auch schon jemand vor ihm hatte – aber was soll´s? Das
trübt unsere Freude kein bisschen. Ganz im Gegenteil: dieses dreifachschokoladige Törtchen macht nämlich mit Schokolade im und auf dem Teig einfach glücklich! Ganz egal, ob sein Name einmalig ist oder nicht…

Zutaten für zwölf Stück:
250 g dunkle Lieblingsschokolade
250 g Butter
drei Eier
100 g Zucker
ein Esslöffel Vanillezucker
75 g Mehl
eine Prise Salz
100 g weiße Lieblingsschokolade
125 g Mascarpone
200 g Sahne
Unerlässlich für Moustcakes: zwölf Moustaches KLICK*

(Ohne Moustaches sind es eben Triple Chocolate Cupcakes – auch sehr gut)

Zubereitung:
200 g der dunklen Schokolade in grobe Stücke brechen, zusammen mit der Butter über dem
Wasserbad schmelzen und dann leicht abkühlen lassen. Die anderen 50 g in kleine Stücke hacken. Den Backofen auf
175° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker
fünf Minuten hell, cremig und schaumig aufschlagen und dann kurz die
Schokoladenbutter einrühren. Dann das Mehl mit der Prise Salz
vermischen und kurz unter den Rest rühren, so dass gerade ein homogener
Teig entsteht. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben. Jeweils drei Esslöffel des Teigs in die Muffin-Förmchen
füllen, etwa 20 Minuten backen und dann vollständig auskühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen. Die
weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Dann mit der Mascarpone verühren und die Sahne unterheben. Mit einer Sterntülle auf die (ausgekühlten)
Cupcakes spritzen. 


Das war nun der erste Beat-Basar-Rezepte-Nachtrag – ein weiteres Rezept gibt es auf jeden Fall noch, bevor ich am Donnerstag fliege.
Alles Liebe,
Nadine
P.S.: Wer schon immer mal wissen wollte, wie man stilvoll einen Cupcake isst, der schaue bitte hier.

*Werbung

Das könnte dir auch gefallen

25 Kommentare

  • Antworten Sine 7. Oktober 2012 um 6:38

    Sehr lustige Idee 🙂 Man muss jetzt nur noch aufpassen, dass man keine Barthaare im Cupcake hat xD

    Und das Video ist auch nicht schlecht 😀 HAHA

    LG, Sine

  • Antworten tatjana 7. Oktober 2012 um 6:38

    Liebe Nadine,
    wunderschön und superlecker schauen die aus, toll und der Videoclip am frühen Morgen voll lustig, ich ess die immer wie gleich zu Beginn gezeigt ;-).
    Sehr schön danke für das Rezept und alles Liebe für dich von Tatjana

  • Antworten Madline 7. Oktober 2012 um 6:55

    Die sehen verdammt cool aus! 😉

  • Antworten Anonym 7. Oktober 2012 um 7:12

    Hi Nadine 🙂
    Das Video ist der absolute Hammer *lach* Hast du schon mal ein Cupcake so gegessen? Herrlich!!!
    Da könnte man doch direkt wieder ein neues Wort(das es sicherlich schon gibt) kreieren: Cupburger oder Bugercake 🙂
    Beim nächsten Cupcake werde ich es so ausprobieren und an dich denken 😉
    Liebe Grüße
    Sanne K.

    • Antworten Nadine I Dreierlei Liebelei 7. Oktober 2012 um 7:20

      Ich fand das Video total lustig, aber selbst habe ich auch danach meinen Cupcake wie immer mit einer kleinen Gabel gegessen – da ich sie ja eigentlich immer selbst backe, habe ich meistens auch die Möglichkeit dazu 🙂

  • Antworten Teacup-In-The-Garden 7. Oktober 2012 um 7:25

    🙂
    Liebe Grüße,
    Markus

  • Antworten Lena 7. Oktober 2012 um 7:28

    Oh man so geht es mir aber auch immer…wie habe ich Röhrenjeans verteufelt…die kann ja keiner tragen, da bekommt man ja richtig unförmige Beine…und jetzt alle Schlaghosen schon seit Jahren aus dem Kleiderschrank verbannt hehe
    Die Mustach sehen wirklich toll aus auf den Cupcakes!
    Viel Spaß beim Essen 😉

    Liebe Grüße
    Lena

  • Antworten samtundsahne 7. Oktober 2012 um 7:47

    witzig!

    ich dachte immer, man nimmt einen löffel und arbeitet sich damit stück für stück vor…

    aber jetzt weiß ich es!

    ich muss ja zugeben, ich bin eine der wenigen, die noch nie in den cupcakegenuss kam…

    aber für den fall der fälle bin ich jetzt ja gerüstet… 🙂

    schönen sonntag!

    lg nancy

  • Antworten Nadia - Das Leben lieben... 7. Oktober 2012 um 8:05

    Deine Cupcakes sehen klasse aus! Und ein echt witziges Video, damit ist das Ess-Problem ja nun erledigt, wenn Gabel oder Löffel nicht zu Hand sind… ;-D

  • Antworten Kathy 7. Oktober 2012 um 9:00

    Die Cupcakes sehen klasse aus!

  • Antworten Katrinarina 7. Oktober 2012 um 9:24

    Großartiges Video! Und deine Moustcakes sehen zum Anbeißen aus, lecker! 🙂

  • Antworten madmoiselle bambini 7. Oktober 2012 um 10:00

    Das Video ist echt lustig!Habs zur Inspiration gleich meinem Freund gezeigt!;)
    Und deine Moustcakes (tolles Wort!) sehen so lecker aus!Yummi!!!

  • Antworten ilmondodiselezione 7. Oktober 2012 um 10:04

    Jetzt habe ich mir das Video endlich mal angeschaut, lach. Und verstehe nun, wie es zur Erfindung der Whoopies kam 😉

    Schönen Sonntag!

    Sonnige Grüße, Claudia

  • Antworten Mimis Welt 7. Oktober 2012 um 11:25

    Deine Moustcakes schaun superlecker aus und das Viedo ist einfach Hammer!
    Lg, Miriam

  • Antworten Ani 7. Oktober 2012 um 11:34

    Ach Gott, wie süüüß!! 😀

  • Antworten Christin 7. Oktober 2012 um 12:27

    Die sehen super lecker aus! Ich hätte jetzt gerne einen!
    Lieben Gruß Christin

  • Antworten Sarale 7. Oktober 2012 um 15:50

    Das Video ist cool!

    LG,
    Tanja

    http://scrap-4-fun.blogspot.de/

  • Antworten Nicole 7. Oktober 2012 um 16:06

    Sieht mal wieder lecker aus.
    Das Video bringt einen ja auch zum schmunzeln (hihi )
    Liebste Grüße.

  • Antworten Tammy Bre 7. Oktober 2012 um 16:10

    Mensch Deine Cupcakes sehen ja toll aus! Anbei, Radlerhosen finde ich momentan auch noch nicht sexy^^ Danke für das herrliche Video XD
    Alles Liebe

  • Antworten Myri 7. Oktober 2012 um 17:17

    Wieder mal eine super schöne Präsentation der Cupcakes 🙂 Ich könnte wirklich jedes mal in deine Fotos beißen, es sieht immer so unheimlich köstlich aus! Das mit dem "Trendopfer" geht ja dann zum Glück nicht nur mir so 😉
    Liebe Grüße

  • Antworten ALEXandra 7. Oktober 2012 um 19:26

    hahah lustiger post. ich bin auch ein trendopfer und die cupcakes sind echt der knaller !!!!!

    lg
    alex

  • Antworten BastelMarina 7. Oktober 2012 um 19:53

    hmm, die sehen richtig lecker aus!
    Ich denke, die werde ich nächste Woche auch gleich ausprobieren 🙂
    Und danke für das Video, aber ob das dann galanter aussieht 😉

  • Antworten Anna 7. Oktober 2012 um 19:59

    Hey Nadine,
    mir ging es bei de Schnurbarten genauso, man weiss nicht warum die plötzlich so cool sind aber ich musste mir trotzdem ein Bild davon aufhängen. Und deine Cupcakes sehen ja einfach super damit aus.
    Ich musste ja wirklich sehr lachen bei dem Video. Wenn ich Cupcakes mitbringe beobachte ich immer gerne wie die Leute die Challenge mit dem Cupcake vernichten gewinnen 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

  • Antworten eatloveandlive 7. Oktober 2012 um 20:32

    Ich liebe deine Cupcake Kreationen! Bin ja nach wie vor in deine Apfel-Karamell-Cupcakes verliebt! Du hast immer so fantastische Ideen! Danke für die Inspiration! Liebste Grüße Katie

  • Antworten Jill 3. Januar 2013 um 16:58

    Die sind ja witzig. Die werde ich einer bestimmten Person zum Geburtstag machen 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar