0
Allgemein

Rezeptnachtrag: Antipasti, Ciabatta mit Oliven, Pepperoni und getrockneten Tomaten und selbst eingelegte Oliven

13. August 2012

Hier kommen nun die letzten Rezepte des Italian Style Geburtstagsbuffets:

Antipasti
Zutaten:
zwei rote Paprika, geviertelt
400 g kleine Champignons, nur geputzt

ein Bund Frühlingszwiebeln, in vier cm lange Stücke geschnitten
zwei große Zwiebeln, in dicke Stücke geschnitten
fünf Karotten, gleichmäßig gestiftelt
drei kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
Salz, Pfeffer, Honig
drei fein gehackte Knoblauchzehen
Olivenöl, weißer Balsamico-Essig
Zubereitung:
Den Backofen auf 225°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und das Gemüse wie bei den Zutaten angegeben, vorbereiten. Die Paprikaviertel, die ganzen Champignons, die Karottenstifte und beide Zwiebelsorten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Karotten, Zwiebeln und Champignons mit ein bisschen Honig beträufeln und alles für ca. 25 Minuten in den Ofen geben. Keine Sorge, der Honig auf dem Backpapier wird zwar schwarz, aber dem Gemüse geht es gut. Danach die Paprika für weitere 25 Minuten in einen Gefrierbeutel geben und fest verschließen – nach den 25 Minuten lässt sich die Haut ganz einfach abziehen und ihr könnt die Paprika in Streifen schneiden. Die Karotten, die Champignons und die Zwiebeln mit Salz, Pfeffer, einem Teil des gehackten Knoblauchs, etwas Olivenöl und weißem Balsamico marinieren und kalt stellen. Nachdem die Paprika „geschält“ sind, genauso marinieren. Die Zucchini-Scheiben mit wenig Olivenöl einpinseln und von beiden Seiten etwa eine Minute in einer Grillpfanne (oder auf dem Kontaktgrill) grillen. Danach auch mit Salz, Pfeffer, dem restlichen gehackten Knoblauch, etwas Olivenöl und weißem Balsamico marinieren und kalt stellen. Vor dem Servieren auf einer Platte verteilen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Das Rezept der karamellisierten Tomaten findet ihr hier.

Ciabatta mit Oliven, Pepperoni und getrockneten Tomaten
Zutaten für zwei Ciabatta:

300 g Mehl
ein halber Würfel Hefe
150 ml lauwarmes Wasser
zwei Teelöffel Zucker
ein Teelöffel Salz
vier getrocknete Tomaten (in Öl
eingelegt)
zehn grüne Oliven
fünf Pepperoni
zwei Esslöffel Olivenöl
Zubereitung: 
Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe in das warme Wasser
einbröckeln, den Zucker dazu geben und gut verrühren. Wenn die
Hefe aufgelöst ist, das Hefewasser zum Mehl geben und mit einer
Gabel leicht vermengen. Mit einem Geschirrhandtuch abdecken und
stehen lassen. 
Die Tomaten mit Küchenpapier
etwas entölen und in kleine Stücke schneiden.  Ebenso die Oliven und Pepperoni (Kerne entfernen) in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Salz und dem Öl
zum Mehl geben und mit den Händen zu einem glatten Teig
verarbeiten. Wenn der Teig zu sehr klebt, einfach noch etwas Mehl
dazugeben. Die Schüssel nun wieder mit dem
Geschirrtuch abdecken und im warmen Wasserbad (zum Beispiel im
Waschbecken) etwa 45 min gehen lassen. 
Den Teig nun teilen und beide
Hälften zu jeweils einer langen Rolle formen. Auf ein mit Backpapier belegtes
Backblech legen und wieder abdecken. Jetzt den Ofen auf 200°C
Ober- und Unterhitze vorheizen und die Teigrollen solange gehen lassen,
bis der Ofen die Temperatur erreicht hat. Die Ciabatta nun dünn mit Mehl
überstäuben und ca. 22 Minuten backen.

Marinade für Oliven, Pepperoni oder Grillfleisch
Zutaten:
zwei Knoblauchzehen, grob gehackt
fünf Esslöffel Olivenöl
zwei Esslöffel Oregano (getrocknet)
ein Teelöffel Rosmarin (getrocknet)
ein Teelöffel Paprikapulver
ein Teelöffel Salz
eine rote Chili, grob gehackt
Zubereitung:
Alle Zutaten im Mixer zu einer Paste verarbeiten und Oliven, Pepperoni oder Fleisch darin mehrere Stunden einlegen. Die Paste ist sehr intensiv, man braucht also nicht viel davon. Sie hält sich im Kühlschrank gelagert einige Tage, wenn sie immer mit Öl bedeckt ist.

Alles Liebe,
Nadine

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten Zuckerwattewunderland 13. August 2012 um 7:40

    Das werde ich morgen oder übermorgen auch mal ausprobieren. Die Rezepte hören sich wirklich lecker an!!! 🙂

    http://www.zuckerwattewunderland.blogspot.de/

  • Antworten Mademoiselle A. 13. August 2012 um 8:03

    Oh Gott, da läuft einem ja mal wieder das Wasser im Mund zusammen! Ich liebe Antipasti!!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

  • Antworten SaToSveLe 13. August 2012 um 8:29

    Vielen lieben Dank für die leckeren Rezepte! 🙂
    Da werde ich doch bald möglichst auch einen italienischen Abend organisieren! Mmhhh!
    Liebe Grüsse Sara

  • Antworten Klara 13. August 2012 um 11:55

    Danke für die Rezepte!
    Die Oliven werden gleich getestet

    LG Klara

  • Antworten Miss W 13. August 2012 um 12:44

    Das sieht alles sehr lecker aus, italienische Antipasti mag ich sehr gerne. Die Marinade klingt toll. Ich werde sie demnächst mal ausprobieren.

  • Antworten Tanja 13. August 2012 um 14:38

    Huchu, warum habe ich vor dem Grillen am WE nicht bei Dur vorbeigelinst habe, aber ich hab's gespeichert und wenn du auch immer auf der Suche nach was Neuem bist, Schau mal bei mir vorbei! ich sende dir liebe Grüße, Tanja

  • Antworten tatjana 13. August 2012 um 17:48

    ….sooooo genial, ich will sofort alles probieren, boah wie lecker das alles ausschaut.
    Hab einen schönen Abend von Herzen Tatjana

  • Antworten Frl. Phantastisch 13. August 2012 um 18:53

    Das hört sich alles sooo lecker an!

  • Antworten Alina Pochette-Surprise 14. August 2012 um 7:49

    habe schön länger mal ein gutes rezept für antipasti gesucht 🙂 klingt sehr lecker!<3

    http://www.alinaspochettesurprise.blogspot.de/

  • Antworten 028146b8-53c9-11e1-9cbb-000bcdca4d7a 27. August 2012 um 15:55

    ein mediterraner traum!

  • Hinterlasse einen Kommentar