Gartenliebelei Grüner Daumen Lifestyle

#Gartenliebelei Juli 2016

31. Juli 2016

Pfirsiche am Baum

Eigentlich sieht heute schon nichts mehr so aus, wie auf den Fotos, die ich euch jetzt noch zeige – Ende Juli fängt der Garten nämlich plötzlich an durchzudrehen. Die Kombi aus heißen Tagen im Wechsel mit heftigen Regenfällen hat ihm wohl ganz gut getan. Den Pfirsichbaum habe ich heute komplett abgeerntet, weil sich das noch so dünne Stämmchen mittlerweile unter der Last seiner Früchte im Wind gefährlich weit nach links und rechts neigte. Die Tomatenpflanzen explodieren förmlich und den hübschen Kleinen kann man quasi beim reif-werden zusehen.

Gelbe Tomaten am Strauch

Fleischtomaten am Strauch

Tomatensträucher

Tomatensträucher Anfang Juli

Moschus Malve

Moschus Malve

An Blühern fehlt es mir noch ein wenig – ich hoffe drauf, dass sich die vielen Stauden und Selbstvermehrer fleißig verbreiten und werde im nächsten Jahr noch ein paar mehr blühfreudige Pflänzchen in die Beete setzen. Ich träume ja von einem richtig üppig bepflanzten, wilden Garten. Bisher wildert allerdings nur das Unkraut… Wobei: mich stört das eigentlich nicht so sehr. Ich finde es sogar ganz entspannend, ab und zu alle Beete von unerwünschtem Wildwuchs zu befreien. Aber noch lieber wäre es mir, wenn der Platz von hübschen Blümchen eingenommen werden würde. Immer her mit euren Tipps für pflegeleichte Dauerblüher, wenn ihr welche habt!

Pfirsiche am Baum

Cherrytomaten am Strauch

Mangold

Mangold

Gelbe, runde Zucchini

Gelbe, runde Zucchini

Canna
Bei dieser Blume hier weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so genau, was es mal wird… Auf Instagram tippte man auf Canna – ich nenne sie liebevoll Ananasblume. Die Zwiebeln der Ananasblume hat mir mein Opa Anfang des Jahres in die Hand gedrückt. Schon alleine deshalb mag ich sie sehr gerne! Mit meinen Heidelbeeren hatte ich in diesem Jahr noch nicht so viel Glück. Nachdem ich letztes Jahr eine ziemlich gute Ernteausbeute hatte, sind mir meine beiden Pflanzen im Kübel über den Winter leider eingegangen. Im Frühjahr habe ich dann zwei Sträucher einer (ich zitiere) reichtragenden Sorte für alle Böden geeigneten Heidelbeerpflanze im Internet bestellt. Bis zu acht Kilo Ernte sollten sie mir jeweils einbringen. Auf ganze fünf Stück habe ich es gebracht. An einem Strauch zwei, am anderen drei. Aber man darf auf das nächste Jahr hoffen – gewachsen sind die beiden nämlich kräftig und Heidelbeeren tragen an dem Holz, das sie im Vorjahr gebildet haben.

Heidelbeere

Schmuckkörbchen

Schmuckkörbchen

Feigen am Baum

Zweite Feigenernte

Bepflanzte Kübel im Garten

Hibiskus ‚Cherry Cheesecake‘ im Kübel

Pfirsiche am Baum

Rose

Die Rose neben der Schubkarre treibt auch noch mal aus

Gelbe, runde Zucchini

Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse

Hortensie

Hortensie

Bepflanzte Kübel im Garten

Pfirsiche am Baum

Habt ihr denn Lust, mir auch ein paar Impressionen aus eurem Garten zu zeigen? Ich habe (schon im letzten Jahr) auf Instagram angefangen, meine Gartenfotos unter dem Hashtag #gartenliebelei zu sammeln und würde mich freuen, wenn ihr alle eure (wenn vorhanden) Gartenfotos darunter sammelt. Die gesammelten Fotos aus meinem Garten findet ihr nun unter #gartenliebeleivonnadine – da seht ihr auch mal einen Blick über den ganzen Garten.

Habt es schön!
Nadine

Das könnte dir auch gefallen:

10 Kommentare

  • antworten Evelyn Kuttig 1. August 2016 at 14:23

    Da werde ich gerne mal schauen gehen, liebe Nadine 🙂
    Von meinem kleinen, üppigst zugewachsenen Balkon gibt es so einige Fotos, die ich hin und wieder bei Facebook poste. Mein Hokkaido entwickelt sich prächtig, auch Ingwer und Basilikum machen sich gut neben den Prachtwinden, dem Goldröschen und Lavendel, der Blumenkresse, zwei Geranien, Getreide (Gräser) undundund. Purpurröschen, Akelei, Vergissmeinnicht und Tausendschönchen sind schon vorbei. Goldmohn, Kornblume, Tomaten, Kartoffeln u.a. habe ich in diesem Jahr nicht … Kochen und Gärtnern entspannt.

    • antworten Dreierlei Liebelei 1. August 2016 at 16:48

      Ooooh, an Ingwer hatte ich noch gar nicht gedacht! Toll! Es stimmt auf jeden Fall – kochen und gärtnern entspannt sehr!

  • antworten Beauty Butterflies 1. August 2016 at 14:53

    Ich liebe meinen kleinen Balkongarten – Mit Dekoblumen habe ich es nämlich nicht so – die gehen alle in der Wohnung ein. Aber sobald ein Ertrag herausspringt läuft es ^^ Zucchini, Tomaten, Erdbeeren und Zuckerschoten gibt es bei mir. Zwei große Zucchini konnte ich schon ernten und viele kleine super leckere Erdbeeren. Die Tomaten werden immer mehr, leider noch quietschgrün. Wenn die alle auf einmal rot werden, dann habe ich ein kleines Problem und muss wohl Suppe draus machen ^^ Ich setze mal deinen Hashtag nachträglich in meine Insta-Pics, die ich schon online gestellt habe, damit du dir iene Vorstellung machen kannst .) Schöne Aktion!

    • antworten Dreierlei Liebelei 1. August 2016 at 16:48

      Oh, das klingt toll! Ich möchte nächstes Jahr auch mehr in Kübeln auf der Terrasse anpflanzen – Zuckerschoten, Auberginen, Okraschoten und Stangenbohnen stehen schon auf meiner Liste 🙂

  • antworten Sabine 1. August 2016 at 21:43

    „Den Pfirsichbaum habe ich heute komplett abgeerntet, weil sich das noch so dünne Stämmchen mittlerweile unter der Last seiner Früchte im Wind gefährlich weit nach links und rechts neigte.“ – Waas? Unter der LAST seiner Früchte? Wenn ich das von meinem Pfirsichbaum nur auch berichten könnte…
    EINEN EINZIGEN Pfirsich konnte ich ernten – und da mein Mann und meine beiden Töchter auch ein Stück davon probieren wollten, wurde dieser Pfirsich noch in vier Stücke geteilt. 😉
    Vielen Dank für deine schönen Gartenimpressionen – ich wünsche dir noch viele weitere schöne Tage im Garten,
    liebe Grüße,
    Sabine

    • antworten Dreierlei Liebelei 2. August 2016 at 8:16

      Sooo viele waren es ja nun auch nicht 😀 Eigentlich alle, die man auf den Fotos auch sieht… Das Stämmchen ist einfach nur wirklich noch sehr sehr dünn! Aber letztes Jahr hatte er alle abgeworfen, bevor sie reif waren, deshalb bin ich in diesem Jahr besonders happy über meine kleine Ernte 🙂

  • antworten Nora 2. August 2016 at 14:13

    Auf meinem Balkon hatte ich in diesem Jahr leider nur eine einzige Erdbeere an der Pflanze (die war dafür verdammt lecker), aber mit den Tomaten sieht es schon besser aus, der ganze Strauch hängt voll 🙂 Jetzt müssen sie nur noch rot werden, hoffentlich lässt sich dafür die Sonne bald wieder sehen.
    Dauerblüher kann ich dir keine Empfehlen, aber dafür unbedingt eine alte Sorte Duftnelken! Ein schöner Bodendecker, und im Frühsommer duftet der ganze Garten danach. In dieser Jahreszeit mag ich gerne den Schmetterlingsflieder, aber das ist ja eher ein Strauch als eine Beetpflanze 😉 Dafür macht er seinem Namen alle Ehre und lockt alle hübschen Schmetterlinge aus der Nähe herbei.

    • antworten Dreierlei Liebelei 2. August 2016 at 14:49

      Liebe Nora, sowohl Duftnelken als auch Schmetterlingsflieder haben wir auch schon 🙂 Noch ist ja genug Zeit für die Tomaten, reif zu werden – ich hoffe, unsere schaffen es auch alle, bis die Saison dann schon wieder vorbei ist…

  • antworten Kathrin 21. März 2017 at 18:33

    Dein Garten sieht richtig toll aus!Sagmal, wieso stellst du unter jeder Tomate ein Plastiktöpfchen auf? Liebe Grüße, Kathrin

    • antworten Dreierlei Liebelei 21. März 2017 at 19:00

      Liebe Kathrin, vielen Dank! Die Plastiktöpfe sind eine Gießhilfe – so kommt das Wasser direkt bei den Wurzeln an 🙂

    Schreibe eine Antwort