Desserts Food

Mousse mit Licor 43 Orochata + Mandelkrokant

14. Oktober 2016

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Werbung // Ich bin ehrlich: ich habe mich vom Äußeren blenden lassen. Als Licor 43 bei mir anfragte, ob ich euch den neuen Orochata vorstellen möchte, war mein erster Gedanke: Wie wunderschön ist diese Flasche bitte? Genau meine Farben. Ja, mach ich! Ich sah die Fotos schon vor mir… Erst nach meiner Zusage, dachte ich kurz darüber nach, dass ich ja gar nicht weiß, wie der Likör schmeckt. Aber ich hatte Glück – sowohl von innen als auch von außen ein vorzeigbarer Tropfen, der vom traditionellen Horchata-Rezept aus Südspanien inspiriert wurde.

Mandelkrokant selbstgemacht

Licor 43 Orochata

Mandelkrokant selbstgemacht

Horchata de Chufa heißt das Erfrischungsgetränk aus eisgekühlter Erdmandelmilch, orientalischen Gewürzen und einem Hauch Zitrone, den die Südspanier an heißen Sommertagen gerne trinken. Zusammen mit dem goldenen Premiumlikör Licor 43 wurde daraus der Licor 43 Orochata – der ist süß, leicht und voller Aromen orientalischer Gewürze, was mich widerum dazu inspirierte, ihn zu einer lockeren Mousse zu verarbeiten. Normalerweise genießt man ihn pur oder auf Eis, aber sein Aroma ist einfach perfekt für ein Dessert.

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Mousse mit Licor 43 Orochata und Mandelkrokant

Zutaten // für vier Portionen

  • zwei Eigelbe
  • 50 g Zucker
  • zwei Blatt weiße Gelatine
  • 100 g Licor 43 Orochata
  • 50 g Milch
  • 200 g Schlagsahne
  • optional: ein halber Teelöffel Zimt
  • Für den Krokant:
  • 100 g Zucker
  • ein Esslöffel Butter
  • 100 g gehackte Mandeln

Das Eigelb und den Zucker über dem heißen Wasserbad etwa fünf Minuten cremig aufschlagen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gründlich ausdrücken und mit einem Esslöffel Wasser in einem Topf bei kleiner Hitze unter Rühren erwärmen, bis sie vollständig aufgelöst ist. Einen Esslöffel der Eiermasse in die aufgelöste Gelatine rühren, dann die Gelatine in die Eiermasse rühren. Zum Schluss den Licor 43 Orochata und die Milch unterrühren, die Sahne steif schlagen, ebenfalls unterheben und die Creme auf vier Gläser verteilen und mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Mandelkrokant den Zucker gleichmäßig in einer Pfanne verteilen und bei kleiner Hitze OHNE Rühren komplett schmelzen lassen. Wenn der Zucker flüssig ist, mit einem Holzkochlöffel so lange rühren, bis er leicht bräunt und schäumt. Nun zuerst die Butter und zum Schluss schnell die gehackten Mandeln einrühren und schnell mit dem Karamell überziehen. Nun die Masse auf ein Blatt Backpapier geben – Achtung, sie ist sehr heiß – ein zweites Blatt Backpapier darüber legen und mit einem Nudelholz platt walzen. Wenn der Krokant abgekühlt ist, kann er in kleine Stücke gebrochen werden.

Licor 43 Orochata Mousse

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Ich frage mich, ob meine Mousse den Südspaniern wohl gefallen würde… Ob sie sie wohl in den mit orientalischen Mosaiken verzierten Straßencafés anbieten würden – ich für meinen Teil mag diese Vorstellung. Und genau daran denke ich, wenn ich mir die hübsche Flasche ansehe.

Licor 43 Orochata Mousse mit Mandelkrokant

Habt es schön!
Nadine

Das könnte dir auch gefallen:

5 Kommentare

  • antworten Cathy 14. Oktober 2016 at 10:54

    Das klingt nach einem super Dessert für die demnächst anstehenden Feiertage!
    Werde das auf jeden Fall so oder so mal ausprobieren. 🙂

  • antworten Anita 14. Oktober 2016 at 11:27

    genau der gleiche Gedanke- Weihnachtsdessert, zumal der Sohn vom Studium aus Spanien zuhause sein wird……:-)
    hoffentlich finde ich den Likör irgendwo…..
    Danke für die Rezept-Idee ! 🙂

  • antworten Mara 14. Oktober 2016 at 12:13

    Ohh, ich liebe liebe liebe Likör 43 einfach!
    Schmeckt vor allem mit warmer Mandelmilch so unglaublich gut! 🙂
    Und die Flasche sieht echt klasse aus!

  • antworten Haydee - Zauberhaft Wohnen 15. Oktober 2016 at 12:16

    Oh, da wäre ich auch definitiv Verpackungsopfer. Ich seh das Fläschchen schon auf meinem Barwagen stehen 🙂 Passt genau hier rein! Schlimm.. sowas! Aber das hört sich ja auch noch lecker an. Das ist doch dann gleich mal noch ein Grund, hihi….

  • antworten Barbara Marx - Syring 16. Oktober 2016 at 14:56

    Liebe Nadine,
    hört sich seeehr lecker an und inspiriert zum Nachmachen 🙂
    Liebe Grüße, Barbara

  • Schreibe eine Antwort