Food Hauptgerichte

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

26. Oktober 2017

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Werbung // Wenn es etwas gibt, das in unserem Haushalt überdurchschnittlich oft in der fertigen Variante auf den Tisch kommt, dann sind es Tortellini. Die Liebesgeschichte zwischen diesen Pastakunstwerken und mir kann man durchaus als Kindergartenliebelei betrachten – gab es Tortellini war ich schon als Mini-Nadine immer happy. Klar: sich richtig viel Zeit zu nehmen, Pastateig und Füllung selbst zuzubereiten und dann zu versuchen, DIE eine perfekte Tortellini zu formen, ist großartig. Aber im Alltag geht für mich nichts über wenigstens eine Packung Tortellini im Kühlschrank, die man innerhalb von zehn Minuten in Soulfood verwandeln kann.

Frische Tortellini

Deshalb habe ich mich auch sofort nach Hamburg aufgemacht, als Barilla, die Numero uno aus Italien, mich einlud, ihre neue frische Pasta schon mal vorab zu probieren, bevor sie in den Verkauf kommt. Ich durfte zusammen mit ein paar anderen Gästen den Barilla Köchen erst über die Schulter schauen und danach dann unsere eigenen Ideen umsetzen. Wir entschieden uns für eine ähnliche Variante, wie ich sie euch heute zeige – so einfach, so schnell auf dem Teller und so gut!

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Die Tortellini, die es in den Sorten Formaggi Italiani (mein Favorit), Pomodoro e Mozzarella, Prosciutto e Grana Padano, Carne e Rosmarino und Ricotta e Spinaci gibt, besteht aus ausgewählten italienischen Zutaten in der gewohnten Barilla-Qualität ohne Zusatz von Konservierungsstoffen. Außerdem wird die Pasta nicht vorgekocht, sondern nach italienischer Tradition schonend mit Dampf haltbar gemacht – dass sie fantastisch schmeckt, brauche ich ja eigentlich nicht dazu sagen, sonst würde ich schließlich hier keine Werbung für sie machen.

Frische Tortellini von Barilla

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Zutaten // für zwei Personen

  • eine Packung Tortellini Formaggi Italiani, z.B. von Barilla
  • vier gehäufte Esslöffel Butter
  • etwa zehn große Blätter Salbei
  • drei Lauchzwiebeln
  • eie Hand voll Pilze nach Wahl
  • Saft und Schalenabrieb einer halben Bio-Zitrone
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch geriebener Parmesan

Drei Esslöffel Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen, die Salbeiblätter einzeln reinlegen und warten, bis die Butter langsam bräunt und anfängt, nussig zu duften. Währenddessen immer mal wieder umrühren. Die Pilze und die Lauchzwiebeln säubern, in feine Scheiben schneiden, zur Butter geben und etwa fünf Minuten braten.

In der Zwischenzeit das Wasser für die Tortellini aufsetzen, diese eine Minute kürzer als auf der Packung angegeben kochen lassen* und zusammen mit etwa drei Teelöffeln des Kochwassers in die Pfanne geben. Den Saft und Schalenabrieb der Zitrone zusammen mit dem letzten Esslöffel Butter einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Pinienkernen und frisch geriebenem Parmesan servieren.

*Die Tortellini garen in der Pfanne noch etwas nach. Wenn man nicht vor hat, die Tortellini direkt in der Sauce zu servieren, hält man sich einfach an die auf der Packung angegebenen fünf Minuten Kochzeit.

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Tortellini mit nussiger Salbeibutter, Lauchzwiebeln, Pinienkernen und gebratenen Pilzen

Verkaufsstart der Frischen Pasta aus dem 140 Jahre alten Familienunternehmen war Anfang Oktober, im Supermarkt meines Vertrauens lässt sie allerdings gerade noch ein bisschen auf sich warten. Also, keine Panik – sie kommt sicher bald ins Kühlregal.

Habt es schön!
Nadine

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Barilla entstanden. Lieben Dank für die köstliche Zusammenarbeit!

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

  • antworten Stefanie 27. Oktober 2017 at 15:51

    Muss ich kommende Woche unbedingt nachmachen! Oh my, wie gut sich das anhört!

  • antworten Kathy Loves 27. Oktober 2017 at 21:30

    Das sieht köstlich aus! Ich habe noch nie Tortellini selbst gemacht, ist bestimmt mega viel Arbeit. Die fertigen Tortellini sind aber nicht zu verachten und auch regelmäßig auf unseren Tellern zu finden 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kathy

  • antworten Ursula 7. November 2017 at 18:50

    Hallo,
    lecker hab sie heute probiert nachdem ich sie bei REWE entdeckte. Ich mach immer Ravioli selber. Geb es zu Tortellini ist mir zu kniffelig.
    LG
    Ursula

  • Schreibe eine Antwort